Heim

Kloster Igny

Zisterzienserabtei Igny
Lage: Frankreich
Region Champagne-Ardenne
Département Marne
Ordnungsnummer
(nach Janauschek):
29
Patrozinium: Hl. Maria
Gründungsjahr: 1126
Jahr der Auflösung/
Aufhebung:
1791
wiederbesiedelt
von Trappistenmönchen 1875 - 1903
von Trappistinnen seit 1929
Mutterkloster: Kloster Clairvaux
Tochterklöster: Kloster Signy
Kloster Valroy

Das Kloster Igny (Igniacum) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in der Gemeinde Arcis-le-Ponsart im Département Marne, Region Champagne-Ardenne, in Frankreich, an der Grenze zum Dèpartement Aisne. Es liegt rund 14 km südlich von Fismes.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Kloster wurde im Jahr 1126 auf einem von Renaud de Martigny des Prés, dem Erzbischof von Reims, gestifteten Gelände als fünftes Tochterkloster der Primarabtei Clairvaux gegründet. Von ihm gingen die unmittelbaren Tochtergründungen Kloster Signy und Kloster Valroy aus. Das Kloster, das zeitweise mehr als 300 Mönche zählte und mit mehr als 5000 ha Land begütert war sowie eine Reihe von Grangien besaß, blühte über lange Zeit. Der zweite Abt, Guerric, verfasste Predigten, die die Zisterzienserdoktrin wiedergeben. Im Jahr 1545 fiel das Kloster in Kommende und erlebte seinen Niedergang, bis es in der Französischen Revolution der Auflösung verfiel. 1733 wurde die Abteikirche aus dem 14. Jahrhundert niedergerissen und durch eine neue Kirche ersetzt, deren Bau bis zum Jahr 1789 andauerte. Nach Einzug der Trappisten im Jahr 1875 wurde die Abtei neu 1878 errichtet und bestand bis 1903. Im Ersten Weltkrieg wurde sie in ein Militärhospital verwandelt und während des Kriegs in Schutt und Asche gelegt. 1929 wurde das Kloster von Trappistinnen, die aus Kloster La Coudre-Laval (Département Mayenne) kamen, wiederbesetzt, unter denen der Wiederaufbau erfolgte.

Bauten und Anlage

Der Grundriss der alten Abtei ist bei Ausgrabungen 1962 erschlossen worden. Der heutige Bau ist ein neugotischer Wiederaufbau. Erhalten ist die Grangie von Montbaon in Dravegny.

Literatur

Koordinaten: 49° 12' 36" N, 3° 41' 07" O