WWE Cruiserweight Championship
Heim

WWE Cruiserweight Championship

WWE Cruiserweight Championship
[[Bild:|200px]]
WWE Cruiserweight Championship Gürtel
Daten
Inhaber WWE
Sendung SmackDown
Eingeführt 27. Oktober 1990
Eingestellt 3. März 2008
Ehemalige Namen
  • WCW Light Heavyweight Championship
  • WCW Cruiserweight Championship
  • WWF Cruiserweight Championship

Die WWE Cruiserweight Championship war ein Titel der Wrestlingshow SmackDown der Promotion World Wrestling Entertainment. Der Titel hatte offiziell eine Gewichtslimit von 100 Kg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die WWE Cruiserweight Championship war vormals als World Championship Wrestling (WCW) Light Heavyweight Championship bekannt. Nach der Vorstellung des Titels 1990 wurde in einem Turnier der erste Titelträger ermittelt. Am 27. Oktober 1990 gewann Brian Pillman das Turnier und wurde erster Titelträger. Als sich 1992 der damalige Titelträger Brad Armstrong verletzte und den Titel abgeben musste blieb dieser Vakant bis Shinjiro Ohtani den Titel in einem Turnierfinale gegen Pegasus Kid gewann und dieser als WCW Cruiserweight Championship reaktiviert wurde.

Im März 2001 kaufte die World Wrestling Federation die Konkurrenzliga World Championship Wrestling. WWF-Präsident Vince McMahon startete somit die Storyline-Invasion der WCW. Die WWF besiegte damals die Allianz bestehend aus der WCW und der ECW. Während der Invasion blieben nur vier WCW Titel aktiv, darunter die Cruiserweight Championship die World Wrestling Federation (WWF) Cruiserweight Championship genannt wurde.

Nach der Übernahme der WCW teilte sich die aufgrund eines Rechtsstreites mit dem World Wildlife Fund umbenannte WWE in die zwei Roster Monday Night RAW und Friday Night SmackDown! auf, um die Masse der Superstars nach dem Kauf der WCW aufzuteilen. Der Titel wurde SmackDown zugeteilt und in WWE Cruiserweight Championship umbenannt. Am 28. September 2007 wurde der Titel für vakant erklärt nachdem Hornswoggle der Titel aberkannt wurde [1] und seitdem nicht mehr erwähnt. Nach 6 Monaten verschob die WWE auf ihrer offiziellen Webseite die Cruiserweight Championship von der Liste der aktiven Titel zu den inaktiven Titeln, was darauf schließen lässt, dass der Titel eingestellt wurde.[2][3]

Titelstatistiken

Rekorde

Rekord Rekordhalter
Meiste Titelgewinne Rey Mysterio 8 mal
längste Regentschaft Gregory Helms 385 Tage
kürzeste Regentschaft Psicosis weniger als eine Stunde
ältester Titelträger Chavo Classic 55 Jahre
jüngster Titelträger Hornswoggle 21 Jahre
schwerster Titelträger Chris Jericho 105 kg
leichtester Titelträger Hornswoggle 52 kg
größter Titelträger Alex Wright 193 cm
kleinster Titelträger Hornswoggle 134 cm

Titelgeschichte

Ringname Regentschaften Datum Ort
WCW Light Heavyweight Championship
Brian Pillman 1 27. Oktober 1991 Chattanooga, Tennessee, USA
Jushin Liger 1 25. Dezember 1991 Atlanta, Georgia, USA
Brian Pillman 2 29. Februar 1992 Milwaukee, Wisconsin, USA
Raven 1 20. Juni 1992 Mobile, Alabama, USA
Brad Armstrong 1 5. Juli 1992 Atlanta, Georgia, USA
Vakant - 2. September, 1992
WCW Cruiserweight Championship
Shinjiro Ohtani 1 20. März 1996 Nagoya, Aichi, Japan
Dean Malenko 1 2. Mai 1996 Orlando, Florida, USA
Rey Mysterio 1 8. Juli 1996 Orlando, Florida, USA
Dean Malenko 2 27. Oktober 1996 Las Vegas, Nevada, USA
Ultimo Dragon 1 29. Dezember 1996 Nashville, Tennessee, USA
Dean Malenko 3 21. Januar 1997 Milwaukee , Wisconsin, USA
X-Pac 1 23. Februar 1997 San Francisco, Kalifornien, USA
Chris Jericho 1 28. Juni 1997 Los Angeles, Kalifornien, USA
Alex Wright 1 28. Juli 1997 Charleston, West Virginia, USA
Chris Jericho 2 12. August 1997 Colorado Springs, Colorado, USA
Eddie Guerrero 1 14. September 1997 Winston-Salem, North Carolina, USA
Rey Mysterio 2 26. Oktober 1997 Las Vegas, Nevada, USA
Eddie Guerrero 2 10. November 1997 Memphis, Tennessee, USA
Ultimo Dragon 2 29. Dezember 1997 Baltimore, Maryland, USA
Juventud Guerrera 1 9. Januar 1998 Daytona Beach, Florida, USA
Rey Mysterio 3 15. Januar 1998 Lakeland, Florida, USA
Chris Jericho 3 24. Januar 1998 Dayton, Ohio, USA
Dean Malenko 4 17. Mai 1998 Worcester, Massachusetts, USA
Vakant - 11. Juni 1998
Chris Jericho 4 14. Juni 1998 Baltimore, Maryland, USA
Juventud Guerrera 2 8. August 1998 Sturgis, South Dakota, USA
Billy Kidman 1 14. September 1998 Greenville, South Carolina, USA
Juventud Guerrera 3 16. November 1998 Wichita, Kansas, USA
Billy Kidman 2 22. November 1998 Auburn Hills, Michigan, USA
Rey Mysterio 4 15. März 1999 Cincinnati, Ohio, USA
Psicosis 1 19. April 1999 Gainesville, Florida, USA
Rey Mysterio 5 26. April 1999 Fargo, North Dakota, USA
Lenny Lane 1 19. August 1999 Lubbock, Texas, USA
Psicosis 2 3. Oktober 1999 Kansas City, Kansas City, USA
Disco Inferno 1 4. Oktober 1999 Kansas City, Missouri, USA
Evan Karagias 1 21. November 1999 Toronto, Ontario, Kanada
Madusa 1 19. Dezember 1999 Washington D.C., USA
Oklahoma 1 16. Januar 2000 Cincinnati, Ohio, USA
Vakant - 18. Januar 2000
Prince Iaukea 1 20. Februar 2000 San Francisco, Kalifornien, USA
Billy Kidman 3 30. März 2000 Baltimore, Maryland, USA
Prince Iaukea 2 31. März 2000 Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Vakant - 10. April 2000
Chris Candito 1 16. April 2000 Chicago, Illinois, USA
Crowbar & Daffney 1 15. Mai 2000 Biloxi, Mississippi, USA
Daffney 2 22. Mai 2000 Grand Rapids, Michigan, USA
Chavo Guerrero 1 6. Juni 2000 Knoxville, Tennessee, USA
Lance Storm 1 31. Juli 2000 Cincinnati, Ohio, USA
Elix Skipper 1 14. August 2000 Kelowna, British Columbia, Kanada
Mike Sanders 1 2. Oktober 2000 San Francisco, Kalifornien, USA
Chavo Guerrero 2 4. Dezember 2000 Lincoln, Nebraska, USA
Gregory Helms 1 18. März 2001 Jacksonville, Florida, USA
Billy Kidman 4 3. Juli 2001 Tacoma, Washington, USA
X-Pac 2 30. Juli 2001 Philadelphia, Pennsylvania, USA
Billy Kidman 5 9. Oktober 2001 Moline, Illinois, USA
Tajiri 1 22. Oktober 2001 Kansas City, Missouri, USA
WWE Cruiserweight Championship
Billy Kidman 6 4. April 2002 Rochester, New York, USA
Tajiri 2 21. April 2002 Kansas City, Missouri, USA
Gregory Helms 2 14. Mai 2002 Montreal, Québec, Kanada
Jamie Noble 1 23. Juni 2002 Columbus, Ohio, USA
Billy Kidman 7 17. November 2002 New York, New York, USA
Matt Hardy 1 23. Februar 2003 Montreal, Québec, Kanada
Rey Mysterio 6 3. Juni 2003 Sacramento, Kalifornien, USA
Tajiri 3 23. September 2003 Philadelphia, Pennsylvania, USA
Rey Mysterio 7 30. Dezember 2003 Laredo, Texas, USA
Chavo Guerrero 3 15. Februar 2004 San Francisco, Kalifornien, USA
Jacqueline 1 4. Mai 2004 Tucson, Arizona, USA
Chavo Guerrero 4 16. Mai 2004 Los Angeles, Kalifornien, USA
Chavo Classic 1 18. Mai 2004 Las Vegas, Nevada, USA USA
Rey Mysterio 8 15. Juni 2004 Chicago, Illinois, USA
Spike Dudley 1 27. Juli 2004 Cincinnati, Ohio, USA
Funaki 1 12. Dezember 2004 Atlanta, Georgia, USA
Chavo Guerrero 5 20. Februar 2005 Pittsburgh, Pennsylvania , USA
Paul London 1 31. März 2005 Houston, Texas, USA
Nunzio 1 6. August 2005 Bridgeport, Connecticut, USA
Juventud Guerrera 4 9. Oktober 2005 Houston, Texas, USA
Nunzio 2 15. November 2005 Rom, Italien
Juventud Guerrera 5 22. November 2005 Sheffield, England, Großbritannien
Kid Kash 1 18. Dezember 2005 Providence, Rhode Island, USA
Gregory Helms 3 29. Januar 2006 Miami, Florida, USA
Chavo Guerrero 6 18. Februar 2007 Los Angeles, Kalifornien, USA
Hornswoggle 1 22. Juli 2007 San Jose, Kalifornien, USA
Vakant - 28. September 2007 Indianapolis, Indiana, USA
Eingestellt - 3. März 2008

Fußnoten

  1. Hornswoggled. WWE. Gefunden am 2007-11-12.
  2. WWE Superstars. World Wrestling Entertainment. Gefunden am 2008-03-04.
  3. WWE title histories. World Wrestling Entertainment. Gefunden am 2008-03-04.