Heim

Roxette

Roxette ist der Name, unter dem das schwedische Pop-Duo Per Gessle und Marie Fredriksson bekannt wurde. Wie viele andere schwedische Bands singen auch sie ihre Songs in englischer Sprache. Der Name „Roxette“ stammt von einem Titel der Gruppe „Dr. Feelgood“.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als Roxette

Zeit vor Roxette

Per Gessle (Songwriter, Sänger, Gitarrist) war bereits vor seinem Erfolg mit Roxette mit seiner Gruppe Gyllene Tider („Goldene Zeiten“) in Schweden zu einem Popidol geworden. Deren Hit Sommartider („Sommerzeiten“) wurde jüngst zum besten schwedischen Sommerhit aller Zeiten gekürt.

Sängerin Marie Fredriksson besuchte 1975 die Musikschule in Ängelholm bei Malmö. Bevor sie bei Roxette spielte, war sie Sängerin in der Band MaMas Barn („Mamas Kinder“). Nach der Bandtrennung machte Fredriksson dann als Solistin weiter. Sie wurde in Schweden insgesamt dreimal als beste Sängerin des Jahres ausgezeichnet.

Durchbruch

Roxettes Erfolgsstory begann 1989, als der US-amerikanische Student Dean Cushman eine Aufnahme des Albums Look Sharp, die er während eines Schwedenurlaubes gekauft hatte, an eine US-Radiostation weitergab. Diese spielte The Look in Heavy Rotation und so wurde der Song innerhalb weniger Wochen ein Nummer-1-Hit der Billboard Charts – ohne PR seitens Roxette.

Weltweite Erfolge

Die Band hatte in den folgenden Jahren weltweit zahlreiche Top-10-Erfolge, unter anderem die 4 US Nummer 1 Hits The Look, Listen to your Heart (beide 1989), It Must Have Been Love (1990, auch bekannt durch den Soundtrack zum Film Pretty Woman) und Joyride (1991). Die Singles Dangerous (1990) und Fading like a flower (1991) belegten jeweils Platz 2 der US-Charts. Insgesamt verzeichneten Roxette damit eine Hitserie in den US-Charts, die nur ganz wenigen nicht amerikanischen Künstlern dort gelang.

In Europa, Australien, Südamerika und Asien feierten sie neben den oben erwähnten Songs weitere Top Hits mit Dressed for Success (1989), The Big L. (1991), Spending my time (1991), How do you do! (1992), Almost unreal (1993), Sleeping in my car (1994), Wish I could fly (1999) und dem Roxette eher untypischen, technoangehauchten Stars (1999).

Dank einer enormen Radiobeliebtheit des schwedischen Pop-Duos wurden auch zahlreiche Songs zu bekannten Klassikern, die kommerziell eher mittlere Erfolge waren, dafür aber die Radiocharts dominierten und so ebenfalls eine enorme Popularität erreichten. Dazu zählen Crash! Boom! Bang! (1994), Run to you (1995), The Centre of the heart und Milk and toast and honey (beide 2001).

Die Eingängigkeit ihrer gitarrenlastigen aus Rock und Pop gemischten Singles sowie deren Veröffentlichung in stetigem Wechsel zwischen Powerballade und fetzigem Up-Tempsong sind eine der Ursachen für die Beliebtheit der Band bei Radiostationen und auch Fans.

Noch erfolgreicher als Roxettes Singles waren ihre Alben. Look Sharp! (1989) und Joyride (1991) zählen mit 10 bzw. 12 Millionen verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten aus Europa stammenden Alben ihres Jahrzehnts. Als Roxettes Singleverkäufe ab Mitte der 90er langsam zurückgingen, zeigte sich die anhaltende Treue der zahlreichen Fans darin, dass die Alben auch danach weiterhin ganz oben in den Charts landeten und mit Edelmetall ausgezeichnet wurden.

Die erste Welttournee Roxettes fand nach der Veröffentlichung von 'Joyride' 1991/92 statt. 1,7 Millionen Zuschauer besuchten die insgesamt 107 Konzerte der 'Join the Joyride'-Tour. Als eine der wenigen ausgewählten Popbands der Musikgeschichte durften sie im Rahmen ihrer zweiten Welttournee, die 1994 und 1995 unter dem Namen „Crash! Boom! Live!“ stattfand, in China und Moskau spielen. Somit haben sie bereits auf jedem der fünf Kontinente Konzerte gegeben. Ihre „Room Service“-Tour beschränkte sich 2001 auf Europa. Konzerte, die für das Jahresende 2001 in Südafrika geplant waren, wurden nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 abgesagt. Das Abschlusskonzert der 'Room Service' Tour 2001 in Stockholm war das vorerst letzte Livekonzert, das die Band gegeben hat.

Pause und Gegenwart

Lange Zeit pausierten Roxette, da Marie Fredriksson an einem Hirntumor erkrankt war und Zeit benötigte, um vollständig zu genesen. Den ersten öffentlichen Auftritt seit ihrer Erkrankung hatte sie im Frühjahr 2003, als sie zusammen mit Per Gessle vom schwedischen Königspaar eine Ehrenmedaille für besondere Verdienste entgegennahm. Ende 2005 begleitete sie überraschend Per Gessle zu den BMI Songwriter Awards in London. Kurz darauf folgte im Stockholmer Café Opera der erste öffentliche Live-Auftritt Fredrikssons nach dreijähriger Bühnenpause.

Im Juni 2006 betraten Roxette als Duo nach vier Jahren wieder gemeinsam ein Studio, um zwei neue Songs für das im Herbst 2006 geplante Greatest-Hits-Album zum 20. Bandjubiläum aufzunehmen. One Wish ist einer der neuen Songs der Rox-Box, zu hören seit September 2006 im Radio, zu kaufen seit Anfang Oktober 2006. Der Song avancierte zum Airplay-Hit. Die Greatest Hits-CD „Their 20 Greatest Hits“ sowie die „Rox-Box“ wurden begeistert aufgenommen.

Der erste gemeinsame Auftritt nach der langen Erkrankung von Marie war am 21. Oktober 2006 anlässlich der 50-Jahr-Feier der BRAVO.

Bisher haben Roxette weltweit über 80 Millionen Tonträger verkauft. Seit Jahren tauchen Roxette oft in den Radio-Charts auf und konnten seit 1995 10 Nr.1-Hits in den Airplay-Charts rund um die Welt verzeichnen. Dabei handelt es sich um Länder wie USA, Deutschland, UK, Schweiz und viele andere mehr („The Look´95“, „June Afternoon“, „Wish I Could Fly“, „Stars“, „Anyone“, „Lookin for Jane“, „Milk and Toast and Honey“, „A thing about you“ und „One Wish“). Mit der aktuellen Single „Reveal“ landeten sie auf Platz 1 der US Airplay Listen.

In einem Interview Anfang 2008 berichtete Marie über ihre schwere Zeit nach der Erkrankung und die daraus resultierenden physischen und psychischen Einschränkungen. Auf die Frage hin, was aus Roxette würde, gab sie zu verstehen, dass sie wohl nicht mehr über die großen Bühnen springen werde, sie aber mit Per die ganze Zeit über nichts anderes spräche. Sie wisse nicht wie und wann, aber es werde noch einmal etwas von Roxette geben.

Diskografie

Alben

Singles

Bis heute wurden 47 kommerzielle und 16 reine Promotion-Singles veröffentlicht.

1In UK kam diese Single mit Doppel-A-Seite heraus: Listen To Your Heart / Dangerous