Heim

Ron Killings

Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Wrestling-Portals eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Wrestling auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion.
Ron Killings
[[Bild:|200px]]
Daten
Ringname(n) K-Krush
K-Kwik
K. Malik Shabazz
Ron "The Truth" Killings
Namenszusätze The Truth
Organisation
Sendung
Größe
Gewicht
Geburt 19. Januar 1972
Atlanta, Georgia
Tod
Wohnsitz Charlotte, North Carolina
Angekündigt aus Charlotte, North Carolina
Trainiert von Manny Fernandez
Chris Hamrick
Italian Stallion
George South
Debüt 1997
Ruhestand
Webseite

Ron Killings (* 19. Januar 1972 in Atlanta, Georgia), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Ron "The Truth" Killings, ist ein US-amerikanischer Wrestler und Rapper. Bis vor kurzem war er bei Total Nonstop Action Wrestling (kurz TNAW) tätig und ist nun in der Konkurrenzliga World Wrestling Entertainment (kurz WWE) beschäftigt.

Inhaltsverzeichnis

Kindheit und Jugend

Killings wurde zwar in Atlanta geboren, wuchs aber in Charlotte, North Carolina auf. Er lebte hier mit seiner Familie in armen Verhältnissen, am existenziellen Abgrund. Oft half er seinem Vater mit dem häuslichen Cannabis-Anbau, strebte jedoch eine Karriere als Musiker an, wobei sein Augenmerk besonders auf Hip-Hop und Breakdance lag. Während seiner Zeit auf der High-School, war Killings ein erfolgreicher Football-Spieler, lehnte jedoch ein College-Stipendium ab, weil er eine Karriere als Musiker vorzog.

Mit 16 verließ Killings die Schule, wollte sich fortan als Rap-Musiker probieren und ging zu einer Agentur namens Ice Productions. Um seine Karriere zu finanzieren, begann Killings mit Drogen zu handeln. Nach drei Jahren hatte er genug Geld um in einem Tonstudio an seinem eigenen Album zu arbeiten. Nachdem er vom Interesse an seinem Album hörte, begann er noch ein letztes Mal zu dealen um das nötige Kapital für eine Fertigstellung zu bekommen. Durch einen Freund flog sein Handel auf und er kam für 13 Monate ins Gefängnis.

Nachdem er wieder frei war, nahm er einen normalen Job an. Später traf er Jim Crockett, einen Angestellten der National Wrestling Alliance. Dieser versuchte ihn zu überzeugen eine Karriere als Wrestler einzuschlagen, hatte jedoch keinen Erfolg, da Killings weiterhin an seine Musik-Karriere glaubte. Nach zwei Jahren kontaktierte Killings Crockett und teilte ihm mit, nun doch ein Wrestler werden zu wollen.

Karriere

Anfänge

Crockett nahm ihn auf verschiedenen Veranstaltung von World Championship Wrestling und der Pro Wrestling Federation mit und stellte ihn dort einigen Wrestling Persönlichkeiten vor. 1997 debütierte Killings in der PWF und war zunächst als Manager aktiv, der verschiedene Wrestler begleitete und ihnen manchmal half ihre Matches zu gewinnen. 1999 gab er sein Debüt in der NWA Wildside als K-Crush und durfte hier im Dezember den neu formierten NWA Wildside Television Championship gewinnen.

WWF und XPW

2000 unterschrieb Killings einen Entwicklungsvertrag für zwei Jahre bei der World Wrestling Federation (heute WWE) und wurde zur angehörigen Trainingsliga Memphis Championship Wrestling geschickt. Im April gewann er eine Battle Royal um den vakanten MCW Southern Heavyweight Championship, verlor den Titel jedoch im Mai an Jerry Lawler. Von August bis November durfte Killings den Titel erneut halten.

Durch eine Verletzung von Road Dogg kam er in die Hauptshow, wo Killings diesen als Tag Team-Partner von Billy Gunn ersetzte und den Namen K-Kwik bekam. Zusammen mit Road Dogg nahm er im Dezember an einem "Four Way Tag Team"-Match um die WWF Tag Team Championships teil, welches von Edge und Christian gewonnen wurde. Im Februar 2001 gewann er in einem Match gegen Raven den WWF Hardcore Championship, verlor diesen jedoch aufgrund der 24/7-Regel noch am gleichen Abend. Nur zwei Tage später ließ man ihn erneut den Titel gewinnen, aber auch nach wenigen Stunden wieder verlieren. Noch im gleichen Jahr wurde Killings entlassen.

2002 fing er an als K. Malik Shabazz bei in der Xtreme Pro Wrestling-Promotion zuarbeiten. Er bildete zusammen mit Salid Jihad und Raphael Muhammed das Stable The New Panthers. Im Juli nahm er zusammen mit Muhammed an einem "Four Way Tag Team"-Match um die XPW Tag Team Championships teil, welches von Damián 666 und Halloween gewonnen wurde.

TNA

2002-2004

Ab Juni war er bei Total Nonstop Action Wrestling (kurz TNAW) als K-Crush zu sehen. Ab Juli war er dann Ron "The Truth" Killings und durfte im August den NWA World Heavyweight Championship gewinnen. Er verteidigte ihn gegen Monty Brown, Jerry Lynn, Low Ki, Curt Hennig, Hotstuff Hernandez und Scott Hall, ehe Jeff Jarrett ihm den Titel mi Hilfe von Vince Russo abnehmen konnte. In den ersten Monaten des Jahres 2003 fehdete er gegen das Stable Sports Entertainment Xtreme und bekam Nelson Knight als Bodyguard. Ab Mai bildetete er zusammen mit Konnan und B.G. James das Stable 3Live Kru. Im November gewannen sie die vakanten NWA World Tag Team Championships in einem "Six Man Tag Team"-Match gegen Simon Diamond, Johnny Swinger und Glenn Gilberti.

Im Januar 2004 verloren sie die Titel an Redshirt Security (Kevin Northcutt und Legend). Im Mai nahm Killings an einem "Four Way Title"-Match um den NWA World Heavyweight Championship gegen A.J. Styles, Raven und Chris Harris teil. Er gewann und wurde somit zweifacher NWA World Heavyweight Champion. Seine Regenschaft dauerte bis Juni, als ihm Jeff Jarrett in einem "King of the Mountain"-Match den Titel abnahm. Zusammen mit der Kru, begann er gegen Jarrett's Elite Guard (Chad Collyer, Hotstuff Hernandez und Onyx) zu fehden. Anschließend begann man eine Fehde mit Team Canada, in der Konnan und James im November die NWA World Tag Team Championships gewinnen konnten und aufgrund einer Verletzung Konnan's im Dezember wieder verloren.

2005-2006

Anfang 2005 fehdete die Kru gegen Michael Shane und Kazarian, Team Canada und den Naturals (Andy Douglas und Chase Stevens). Eine Auseinandersetzung endstand, nachdem James' ehemaliger Tag Team Partner aus der WWF, Billy Gunn, bei TNA als "The New Age Outlaw" auftauchte und James' zur Reform ihres sehr erfolgreichen Tag-Teams, die New Age Outlaws zu überzeugen versuchte. Killings und Konnan fehdeten derweil mit dem Outlaw, der sich mit voller Absicht ihn "Kip James" umbenannte, um so James noch mehr beeinzuflussen. Dieser stand mittlerweile zwischen den beiden Teams und konnte sich nicht entscheiden. Killings und Konnan wurde zunehmend ungeduldig und nannten sich schließlich in "2Live Kru" um. Bei einem Match der beiden Teams wandte sich James jedoch gegen seinen alten Partner und bewieß somit seine Loyalität zur Kru. Beim "Chris Candido Cup" bestreitete Killings seine Matches zusammen mit Sonjay Dutt. Im September schieden die beiden aus dem Turnier aus. Ende des Jahres löste man die 3Live Kru auf.

Von März bis April 2006 bildete er kurzzeitig zusammen mit A.J. Styles und Rhino das Stable "Sting's Warriors", welches unter der Leitung von Sting stand. Im Mai qualifizierte sich Killings für das Gaunlet for the Gold-Match um NWA World Heavyweight Championship im Juni, welches er nicht gewinnen konnte. Danach kämpfte er im Team mit Lance Hoyt, musste jedoch aufgrund einer Verletzung Ende des Jahres eine Pause einlegen.

2007

Killings kehrte im Juni 2007 in den Ring zurück. Nach einigen Auftritten in der mexikanischen Asistencia Asesoría y Administración, wurde er ab August wieder für TNA tätig. Zusammen mit Adam "Pacman" Jones gewann er im September die TNA World Tag Team Championship von Kurt Angle und Sting. Im Oktober verloren sie die Titel an AJ Styles und Tomko. Aufgrund einer angeblichen No-Show während einer Japantour der TNA wurde Killings entlassen. Dieser selbst sagte folgendes: "I and TNA management have agreed upon a mutual agreement in regards to my release from the company. I wish TNA the best and I'm looking forward to continue my wrestling career and looking to go back to my original stomping grounds".

Aktuell

Anfang des Jahres unterschrieb Killings einen Vertrag bei der WWE. Seit März 2008 bestritt Killings vor mehreren Ausgaben von WWE Raw bereits Dark-Matches. Noch ist nicht bekannt, wann er in einer der Hauptshows debütieren wird.

Titel und Erfolge

Diskographie

Personendaten
Killings, Ron
US-amerikanischer Wrestler
19. Januar 1972
Atlanta, Georgia, USA