Heim

Ha Tae-kwon

Koreanische Schreibweise
Siehe auch: Koreanischer Name
Hangeul: 하태권
Hanja: 河泰權
Revidiert: Ha Tae-gwon
McCune-R.: Ha T'aegwon

Ha Tae-kwon (* 30. April 1975) ist ein südkoreanischer Badmintonspieler.

2000 gewann Ha zusammen mit Kim Dong-moon die Konkurrenz des Herrendoppel der Swiss Open.

Ha spielte bei Olympia 2004 im Männerdoppel mit seinem Partner Kim Dong-moon. In der ersten Runde hatten sie ein Freilos und bezwangen in der zweiten Runde Robert Mateusiak und Michał Łogosz aus Polen. Im Viertelfinale schlugen Kim und Ha Zheng Bo und Sang Yang aus China mit 15:7, 15:11. Sie gewannen das Halbfinale gegen Eng Hian und Flandy Limpele aus Indonesien mit 15:8, 15:2 und schlugen im Spiel um die Goldmedaille die koreanischen Landsmänner Lee Dong-soo und Yoo Yong-sung 15:11, 15:4.

Personendaten
Ha, Tae-kwon
Hangeul: 하태권
Badmintonspieler aus Südkorea
30. April 1975