Heim

Lewis Cass

Lewis Cass (* 9. Oktober 1782 in Exeter, New Hampshire, † 17. Juni 1866 in Detroit, Michigan) war ein US-amerikanischer Offizier und Politiker, der der Demokratischen Partei angehörte. Während seiner politischen Karriere war er Kriegsminister und Außenminister seines Landes und kandidierte 1848 erfolglos für das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Leben

Cass wurde in Exeter geboren und studierte an der Phillips Exeter Academy. Während des Kriegs von 1812 diente er als Brigadier. 1813 wurde er Gouverneur von Michigan unter Präsident James Madison, was er bis 1831 blieb. In diesem Jahr legte er sein Amt als Gouverneur nieder und wurde Kriegsminister unter Präsident Andrew Jackson, was er bis 1836 blieb. Anschließend ging er bis 1842 als Botschafter nach Frankreich.

Nach seiner Rückkehr in die USA repräsentierte Cass den Bundesstaat Michigan als Senator im US-Senat und war 1848 Präsidentschaftskandidat der Demokraten, was aber nicht von Erfolg gekrönt war. Nach der Amtszeit von Präsident Zachary Taylor war er wieder Senator am US-Senat von 1849 bis 1857. Nach der erfolgreichen Präsidentschaftskandidatur von James Buchanan holte dieser Cass in sein Kabinett und machte ihn am 6. März 1857 als Nachfolger von William L. Marcy zum Außenminister. Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem Präsidenten über das weitere Vorgehen gegen die Südstaaten legte er sein Amt am 14. Dezember 1860 nieder. Sein Nachfolger wurde Jeremiah S. Black.

PND: Datensatz zu Lewis Cass bei der DNB
Kein Eintrag im DNB-OPAC, 11. Oktober 2007
Personendaten
Cass, Lewis
US-amerikanischer Militäroffizier, Politiker und Außenminister
9. Oktober 1782
Exeter, New Hampshire
17. Juni 1866