Heim

Virginia Jetzt!

Virginia Jetzt!

Gründung 1999
Genre Pop, Indie-Pop
Website http://www.virginia-jetzt.de/
Aktuelle Besetzung
Gesang Nino Skrotzki
Gitarre,
Keyboard
Thomas Dörschel
Bass Mathias Hielscher
Schlagzeug Angelo Gräbs

Virginia Jetzt! ist eine deutschsprachige Indie-Pop-Band aus Berlin, gegründet im April 1999 in Elsterwerda.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Bekannt wurde die Band durch eine Demo-CD, die beim Berliner Jugendradiosender Fritz einging und dort gespielt wurde. Daraufhin erschien beim Label Blickpunkt Pop die EP Mein Sein, die in der Indie-Pop-Szene eine hohe Bekanntheit erreichte. Regisseur Benjamin Quabeck drehte für sie das erste Musikvideo und tat dies fortan auch bei allen weiteren Singles der Band. Virginia Jetzt! fanden auf ihren Tourneen schnell zahlreiche Fans.

Beim Label Motor (Universal) erschienen im Jahre 2003 das erste Album Wer hat Angst vor Virginia Jetzt! (eine Anlehnung an das Theaterstück Wer hat Angst vor Virginia Woolf? von Edward Albee) sowie zwei Single-Auskopplungen. Bereits 2004 folgte das stärker Pop-orientierte Album Anfänger und erreichte Platz 17 der deutschen Album-Charts. Als bis dato erfolgreichste Single-Auskoppelung erreichte Ein ganzer Sommer Platz 28.

Nachdem im September 2003 eine Diskussion wegen möglicher Nationalismusvorwürfe ausgelöst von der Band Mia. die gesamte deutsche Musikszene in Aufruhe versetzt, waren auch Virginia Jetzt! von diesen Vorwürfen betroffen, da die Band zu Mia. freundschaftliche Kontakte pflegt und die Bands auch gemeinsam musiziert hatten. Auslöser dieser Vorwürfe war die Textzeile Das ist mein Land, meine Menschen aus dem Stück Liebeslieder, das auf dem Album Anfänger veröffentlicht worden war. Die Band wies die Anschuldigungen jedoch vehement zurück, unter anderem auch unter Hinweis auf die völlig aus dem Zusammenhang gelöste Verwendung des Zitats, das wiederum ein Zitat aus Randy Newmans My Country darstellt [1].

Im Jahre 2005 nahm Virginia Jetzt! an Stefan Raabs Bundesvision Song Contest für ihr Heimatland Brandenburg teil und erreichten mit dem Titel Wahre Liebe den achten Platz.

Am 27. Januar 2007 erschien nach viel Arbeit das Album "Land unter". Im März 2007 folgte die "LAND UNTER Tour" durch ganz Deutschland- einige Konzerte fanden in Österreich statt. Im Sommer 2007 konnte man Virginia Jetzt! mehrmals auf Festivals sehen. Unter anderem waren sie 4x bei der MDR Jump Arena zu Gast, nicht zu vergessen das Hurricane, Bochum Total, Melt, Immergut usw. Auf dem letzten Konzert der "Land unter Tour" Teil 2 im Herbst 2007 kündigte die Band eine mindestens halbjährige Tourpause an.
Am 12. Oktober 2007 ist die neue Single "Einfach die Liebe" erschienen, allerdings nur digital.

Namensgebung

Der Name der Band geht zurück auf eine Anekdote, der zufolge Pianist Thomas Dörschel kurz nach Gründung der Band ein Mädchen mit Namen Virginia kennengelernt und sie zu einem Auftritt der jungen Band beim Immergutrocken Festival eingeladen hat. Damit diese sich auf dem Weg zum Auftritt nicht verlaufe, seien Schilder mit der Aufschrift Virginia Jetzt abbiegen! und darauf befindlichen Richtungspfeilen gemalt und in Elsterwerda aufgehängt worden. Das Mädchen habe letztendlich kein Interesse an dem Auftritt gehabt. [2]

In einem Interview im Jahr 2003 gab Mathias Hielscher jedoch an, dass diese Geschichte "extrem ausgedacht" sei.[3]

Musikstil

Virginia Jetzt! wird häufig nachgesagt, Popmusik mit meist seichten Texten zu schreiben. Charakteristisch für den Stil von Virginia Jetzt! sind die eingängigen harmonischen und teilweise choralen Popstücke, die sich um Grundthemen wie Liebe, Sehnsucht, Jugend und Musik drehen.

Prägend für die Stücke der Band ist die weiche, eindringliche Stimme des Sängers Nino Skrotzki, die bisweilen durch Piano oder Keyboardklänge des Liedschreibers Thomas Dörschel unterstützt wird. Im zweiten, insgesamt pop-lastigeren Album hört man vor allem den Einfluss des von Dörschel sehr geschätzten amerikanischen Songwriters Ben Folds deutlich heraus.

Diskografie

Alben

Singles und EPs

Kollaboration

Einzelnachweise

  1. http://www.laut.de/vorlaut/news/2004/09/01/10016/index.htm
  2. http://www.laut.de/wortlaut/artists/v/virginia_jetzt/biographie/index.htm
  3. http://de.youtube.com/watch?v=qgC675ioPeQ