Heim

Guinness-Buch der Rekorde

Das Guinness-Buch der Rekorde ist die bedeutendste Sammlung von Rekorden. In ihm sind auch kuriose Bestleistungen, so genannte Trivia, verzeichnet. Viele Rekorde wurden nur mit dem Ziel aufgestellt, in dieses Buch aufgenommen zu werden. Aufgelistet werden beispielsweise Tatsachen, wie der größte oder der älteste Mensch, die größten Füße oder das längste jemals produzierte Skateboard. Diese Sammlung ist jedoch nicht immer vollständig. Auch sind nicht immer alle Einträge auf dem aktuellen Stand.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das erste Buch wurde 1955 von der Guinness-Brauerei in Auftrag gegeben und in Irland veröffentlicht. Die erste Ausgabe und über viele Jahre Neuausgaben schrieben die Zwillinge Ross und Norris McWhirter.

Die Idee zu diesem Buch kam dem Geschäftsführer der Brauerei, Sir Hugh Beaver. Seit einem Fehlschuss bei der Jagd auf einen Goldregenpfeifer trachtete er nach Rehabilitation, weswegen er Nachforschungen über den schnellsten Vogel der Welt betrieb. Hierbei kam ihm die Idee, den Bierkonsum in den Pubs zusammen mit der Wettleidenschaft der Bierkonsumenten durch ein Sammelwerk von Rekorden anzutreiben. Scherzhaft wird auch behauptet, das Buchkonzept sei entwickelt worden, um Streitigkeiten und Halbwahrheiten in Kneipen zu unterbinden.

Rekorde

Inzwischen ist das Guinness-Buch mit 100 Millionen Exemplaren das weltweit am häufigsten verkaufte Copyright-geschützte Buch, und enthält damit auch einen Eintrag über sich selbst. Lediglich der Koran und die Bibel wurden häufiger verkauft.[1] Das Guinness-Buch der Rekorde hält aber noch einen anderen Rekord - Kein anderes Buch der Welt wurde so oft aus Bibliotheken gestohlen.[2]

Damit eine Aktion ins Buch als ein neuer Rekord aufgenommen werden kann oder um einen bestehenden einzustellen, müssen verschiedene Bedingungen erfüllt werden und bei der Zentrale in England angemeldet werden. Um einzelne Rekorde wie Dominosteine umpurzeln lassen, haben sich auch Gruppen gebildet, die ständig versuchen, ihre eigenen Rekorde zu verbessern oder die Rekorde anderer einzustellen.[3]

Um einen speziellen Rekord handelt es sich beim Rekord um die meisteingetragene, lebende Person im Guinness-Buch. Diesen Rekord hat momentan der US-Amerikaner Ashrita Furman mit 72 Einträgen inne. Insgesamt hat er 177 Weltrekorde auf allen sieben Kontinenten in über 30 Ländern aufgestellt.[4]

Im Jahr 2005 ernannte Guinness den 9. November zum World Records Day. Nach sehr großem Erfolg im ersten Jahr, nahmen im Jahr 2006 etwa 100.000 Personen teil und brachen über 50 Rekorde. Im Jahr 2007 fand die Aktion erstmals am 8. November statt.[5]

Siehe auch

Quellen

  1. Hauptsache Höchstleistung – Artikel bei www.wienerzeitung.at vom 26. August 2005
  2. Tag der Guinness-Weltrekorde – Artikel bei www.helles-koepfchen.de
  3. „Domino Day 2007” am 16. November
  4. Website von Ashrita Furman
  5. Guinness World Records Tag: Mitmachen und Eintrag sichern! bei www.guinnessworldrecords.com

Literatur