Kleopatra VI.
Heim

Kleopatra VI.

Kleopatra VI. Tryphaina (* um 95, † 57 (?) v. Chr.) war eine ägyptische Pharaonin (Königin). Sie war die Tochter des Ptolemaios IX. sowie die Schwester und einzige sicher bezeugte Gattin Ptolemaios’ XII. Auletes.

Leben

Zum ersten Mal wird Kleopatra VI. 79 v. Chr. in zwei Papyrusdokumenten erwähnt. Dies war wohl das Hochzeitsjahr Kleopatras und Ptolemaios’, auf das auch eine Münze zur Feier der Decennalien ihrer Heirat hinweist. Kleopatra VI. und Ptolemaios XII. dürften Vollgeschwister gewesen sein. Sie empfingen als theoí Philopátores kai Philádelphoi („vater- und geschwisterliebende Götter“) kultische Verehrung.[1]

Seit Ende 69 v. Chr. wird Kleopatra VI. in ptolemäischen Akten nicht mehr erwähnt. Zwar erklärten manche ältere Forscher[2] dies mit der Vermutung, dass Kleopatra VI. gestorben sei, doch neigt die moderne Forschung[3] überwiegend zur Theorie, dass Kleopatra VI., offenbar wegen heftiger Konflikte zwischen den königlichen Eheleuten, verstoßen wurde. Stähelin[4] führt u. a. als Beleg seiner Theorie an, dass laut Porphyrios[5] nach der Vertreibung des Ptolemaios XII. 58 v. Chr. seine beiden Töchter Berenike IV. und Kleopatra Tryphaina die Regierung übernommen hätten. Da aber Strabon[6] nur drei Töchter des Auletes (offenbar Berenike IV., Kleopatra VII. und Arsinoë IV.), also keine Tochter Kleopatra Tryphaina kennt und laut Tempelreliefs Kleopatra VI. 69 v. Chr. noch nicht gestorben war, scheint festzustehen, dass die Herrscherinnen des Jahres 58/57 v. Chr. Mutter und Tochter waren.[7]

Nach der Verstoßung seiner Gemahlin heiratete Ptolemaios XII. wahrscheinlich eine vornehme Ägypterin, die nicht dem Ptolemäerhaus angehörte. Diese dürfte die Mutter Kleopatras VII. und ihrer jüngeren Geschwister Arsinoë IV., Ptolemaios XIII. und Ptolemaios XIV. sein, während Kleopatra VI. die Mutter Berenikes IV. ist.[8]

Kleopatra VI. übernahm im Jahr 58 v. Chr., nach der Vertreibung des Auletes durch die Alexandriner, mit ihrer Tochter die Regierung. Sie scheint aber schon 57 v. Chr. gestorben zu sein.[9]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Huß, Ägypten in hellenistischer Zeit, S. 674f.
  2. Z. B. Stähelin in RE Bd. XI,1, Sp. 749f.
  3. Z. B. Huß, Ägypten in hellenistischer Zeit, S. 679.
  4. Sp. 749f.
  5. Felix Jacoby, Die Fragmente der griechischen Historiker, Nr. 260 F 2, 14.
  6. XVII 1, 11, p. 796.
  7. Siehe z. B. Hölbl, Geschichte des Ptolemäerreiches, S. 326 Anm. 24.
  8. Huß, Ägypten in hellenistischer Zeit, S. 679, 686.
  9. So Huß, Ägypten in hellenistischer Zeit, S. 692.


Personendaten
Kleopatra VI.
Ehefrau von Ptolemaios XII.
um 95