Heim

Drunken Master

Filmdaten
Deutscher Titel: Drunken Master
Originaltitel: Jui kuen II
Produktionsland: Hongkong
Erscheinungsjahr: 1994
Länge (PAL-DVD): ca. 102 Minuten
Originalsprache: Kantonesisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Liu Chia Liang, Jackie Chan
Drehbuch: Edward Tang et al.
Produktion: Golden Harvest
Musik: Wu Wai Lap
Kamera: Cheung Yiu Cho et al.
Schnitt: Peter Cheung
Besetzung
  • Jackie Chan: Wong Fei Hung
  • Ti Lung: Fei Hungs Vater
  • Anita Mui: Fei Hungs Stiefmutter
  • Felix Wong: Tsang
  • Liu Chia Liang: Meister Fu

Drunken Master (engl.: Drunken Master II, weitere Titel siehe unten) ist ein 1994 in Hongkong gedrehter Action- und Martial-Arts-Film mit Jackie Chan. Es ist nach Sie nannten ihn Knochenbrecher der zweite Teil der Drunken-Master-Reihe.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Wong Fei Hung ist mit seinem Vater und Freunden gerade in einem Zug unterwegs, als er einen alten mandschurischen Offizier in fremden Koffern wühlen sieht. Als der den alten Mann stellen will, flieht dieser unter den stehenden Zug, wo es zu einem Kampf der beiden kommt. Der Kampf findet ein Ende, als Hungs Zug abfährt und er somit dem Offizier entkommt. Als es bereits zu spät ist, bemerken beide eine Verwechslung: Hung hat das Päckchen des alten Mannes welches ein altes Jadesiegel enthält und jener hat Hungs Gewürz.

Als die beiden wenig später wieder aufeinander treffen, stellt sich heraus, dass der Offizier einer Bande um einen korrupten englischen Diplomaten auf den Fersen ist, die alte Kulturgüter außer Landes schaffen wollen. Bei dem Treffen von Hung und dem Offizier in einem Teehaus werden die beiden dann überfallen von den Schergen des Diplomaten, wobei Wong Fei Hung gerade noch entkommen kann, während der alte Mann getötet wird. Daraufhin macht sich Wong Fei mit seinen Verbündeten auf zum Versteck der Gangster, einem Stahlwerk, wo es zum großen Endkampf kommt, den der Protagonist dank seines Drunken Boxing und jeder Menge Alkohol gewinnen kann.

Wissenswertes

Auszeichnungen

Hongkong Film Awards 1995: Nominiert in der Kategorie "Bester Schnitt" (Peter Cheung). Gewinner in der Kategorie "Beste Action-Choreographie" (Liu Chia Liang und Jackie Chan)