Heim

Tegernsee (Stadt)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 47° 42′ N, 11° 45′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Miesbach
Höhe: 747 m ü. NN
Fläche: 22,77 km²
Einwohner: 3956 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 174 Einwohner je km²
Postleitzahl: 83684
Vorwahl: 08022
Kfz-Kennzeichen: MB
Gemeindeschlüssel: 09 1 82 132
Adresse der Stadtverwaltung: Rathausplatz 1
83684 Tegernsee
Webpräsenz:
www.rathaus-tegernsee.de
Bürgermeister: Peter Janssen (BürgerListe)

Tegernsee ist eine Stadt im oberbayerischen Landkreis Miesbach und Heilklimatischer Kurort.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt liegt im Tegernseer Tal, am östlichen Ufer des Tegernsees im bayerischen Oberland und am nördlichen Alpenrand. Der gesamte See einschließlich der einzigen Insel (Ringseeinsel) ist Teil des Stadtgebiets. In der Nähe liegt die 1448 Meter hohe Baumgartenschneid.

Klima

Der heilklimatische Kurort liegt am Nordrand der Alpen und ist dem Klimatyp Hochgebirgsklima, untere Stufe, zugeordnet.


Politik

Stadtrat

Zusammensetzung des Stadtrates in der Legislaturperiode 2008-2014

Städtepartnerschaften

Die Stadt Tegernsee unterhält seit 2006 eine Städtepartnerschaft zum niederösterreichischen Dürnstein.


Geschichte

Im Jahr 746 gründen die Brüder Adalbert und Ottokar das Kloster Tegernsee, das bis zur Säkularisation im Jahr 1803 von Benediktiner Mönchen geführt wurde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Im Bereich Kunst/Geschichte ist Tegernsees Hauptsehenswürdigkeit das ehemalige Kloster Tegernsee, das eine bedeutende Rolle bei der Kultivierung Oberbayerns im Mittelalter spielte. Die mittelalterliche Kirche wurde in der Barockzeit umgestaltet. Nach der Säkularisation wurde das Kloster als königliches Schloss genutzt. Es ist nach wie vor in Besitz der Wittelsbacher und beherbergt heute neben dem staatlichen Gymnasium Tegernsee auch das - weit über die Grenze des Tegernseer Tals hinaus bekannte - "Bräustüberl".

Das Umfeld des Schlosses wurde ab 1820 vom bedeutenden Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell in Form eines Landschaftsgartens gestaltet. Ab 1872 wurde dieser Schlossgarten noch durch einige Teppichbeete ergänzt, die der Gartenkünstler Carl von Effner entwarf. Trotz einiger Beeinträchtigungen durch Überbauung und Parkplatznutzung in Teilbereichen ist die Anlage in den Grundzügen heute noch erhalten und zählt zu den bedeutendsten Gartenplanungen des bayerischen Alpenvorlandes.


Sport

Von überregionaler Bedeutung ist der Schachverein TV Tegernsee, der in der 1. Schachbundesliga spielt.

Wirtschaft

Der Schwerpunkt der Wirtschaft liegt im touristischen Bereich. Im ehemaligen Kloster ist außerdem das Herzoglich Bayerische Brauhaus Tegernsee untergebracht.

Verkehr

Durch die Tallage und das hohe Verkehrsaufkommen ergibt sich während der Tourismussaison eine ungünstige Verkehrssituation.

Tegernsee liegt an der B 307 von Gmund am Tegernsee zum Sylvenstein-Stausee. Tegernsee befindet sich rund 20 km südlich von Holzkirchen und der Bundesautobahn 8, 53 km von der Landeshauptstadt München, 18 km von Bad Tölz, 15 km von Miesbach, 44 km von Rosenheim und 34 km von Achenkirch am Achensee entfernt.

Tegernsee ist ferner die Endstation der Tegernsee-Bahn, die heute von der Bayerischen Oberlandbahn im Stundentakt ab München Hauptbahnhof bedient wird. Zum Pendlerverkehr fährt sie häufiger.

Söhne und Töchter der Stadt



 Commons: Tegernsee – Bilder, Videos und Audiodateien