Heim

St. Veiter Vorstadt

Basisdaten
Bundesland: Kärnten
Politischer Bezirk: Klagenfurt (Kfz-Kennz.: K)
Katastralgemeinden: 1
Höhe: 445 m ü. A.
Fläche: 1,23 km²
Einwohner: 2.590 (2006)
Dichte (EW/ha): 21,1
Ausländeranteil: 11,2%
Postleitzahl: 9020, 9026
Vorwahl: 0463
Geografische Lage: 46° 40' 10" N, 14° 15' 21" O Koordinaten: 46° 40' 10" N, 14° 15' 21" O
Karte: Bezirke der Stadt Klagenfurt

Die St. Veiter Vorstadt ist der 5. Bezirk der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee (Österreich).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die St. Veiter Vorstadt liegt nördlich der Klagenfurter Innenstadt. Im Süden wird der Bezirk begrenzt vom St. Veiter Ring, im Westen verläuft die Grenze entlang der Linie Herbertstraße - Aichelburg-Labia-Straße - Grete-Bittner Straße bis zum Fluss Glan, im Norden entlang des Geländes des Landeskrankenhauses und ab der St. Veiter-Straße entlang der Glan sowie im Osten entlang der Pischeldorfer Straße.

Geschichte

Die St. Veiter Vorstadt gehört zum Historischen Stadtgebiet von Klagenfurt und umfasst jenes Gebiet, das nördlich der ehemaligen Stadtmauer lag. Über das St. Veiter Tor (heute: Einmündung der St. Veiter Straße in den Ring) war sie mit der Innenstadt verbunden.

Verwaltungsgliederung

Die St. Veiter Vorstadt bildet zusammen mit den 4 Bezirken der Klagenfurter Innenstadt und den Bezirken Völkermarkter Vorstadt, Viktringer Vorstadt und Villacher Vorstadt die Katastralgemeinde Klagenfurt.

Pfarren und Kirchen

Der Großteil des Bezirks gehört zur Stadtpfarre St. Egid mit der Kapelle der katholischen Seelsorge am LKH-Klagenfurt als Filialkirche.

Im Nordwesten befindet sich die Pfarrkirche St. Hemma.

Wirtschaft und Infrastruktur

Das Gelände des Landeskrankenhaus Klagenfurt nimmt ein Drittel der Fläche des Bezirkes ein. Weiters befindet sich im Bezirk das Rote Kreuz, das Fernheizkraftwerk, das Wasserwerk, die Stadtwerke AG, die Ärztekammer und die Landestaubstummenanstalt.