Heim

Vierhornantilope

Vierhornantilope

Weibchen der Vierhornantilope

Systematik
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Bovinae
Gattung: Tetracerus
Art: Vierhornantilope
Wissenschaftlicher Name
Tetracerus quadricornis
(Blainville, 1816)

Die Vierhornantilope (Tetracerus quadricornis) ist eine indische Antilope, die als einzige Art der Hornträger nicht zwei, sondern vier Hörner trägt.

Mit nur 60 cm Körperhöhe und einem Gewicht von 20 kg ist dies eine kleine Antilope. Ihr Fell ist oberseits braun und unterseits weiß gefärbt. Nur die Männchen tragen Hörner. Die beiden hinteren Hörner erreichen eine Länge von 10 cm. Die vorderen Hörner sind wesentlich kleiner und in manchen Fällen kaum sichtbar; gelegentlich werden sie aber bis zu 4 cm lang.

Vierhornantilopen leben scheu und verborgen in Wäldern Indiens und Nepals. Sie sind Einzelgänger und ernähren sich von Gras.

Obwohl die vorderen Hörner so klein sind, ist die Vierhornantilope bei Trophäenjägern begehrt. Außerdem gilt ihr Fleisch als schmackhaft. Durch die Bejagung, vor allem aber die Zerstörung des Habitats, ist der Gesamtbestand auf weniger als 10.000 Tiere gefallen. In Nepal steht dieses Tier kurz vor der vollständigen Ausrottung. Die meisten Vierhornantilopen leben im Gir-Nationalpark in Gujarat. In Indien ist die Vierhornantilope streng geschützt.

Manchmal findet man die Vierhornantilope auch unter der Bezeichnung Chausingha. Der Name stammt aus dem Hindi und bedeutet „Vier Hörner“. Ebenso ist der wissenschaftliche Name des Tieres zu übersetzen: Tetracerus quadricornis ist eine Zusammensetzung aus dem lateinischen und dem griechischen Wort für „vierhörnig“.

 Commons: Vierhornantilope – Bilder, Videos und Audiodateien