Heim

Topspin

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen finden sich unter Top Spin.

Der Topspin ist ein im Tennis und Tischtennis gebräuchlicher Vor- und Rückhandschlag, bei dem der Ball, meist am höchsten Punkt, in der fallenden Flugphase oder bei hohem Niveau zeitig in der steigenden Phase, mit dem Schläger in einer ruckartigen Aufwärtsbewegung mit mehr oder weniger Vorschub gestreift wird. Durch den so entstehenden Vorwärtsdrall bewegt sich der Ball auf einer bogenförmigen Flugbahn über das Netz (Magnus-Effekt), die beim Tischtennis sehr viel höhere Ballgeschwindigkeiten und beim Tennis extreme Winkelschläge ermöglicht. Beim Tischtennis ist dieser Schlag nicht mehr wegzudenken, während beim Tennis auch gerade Schläge noch erfolgreich sein können.

Arten von Topspins beim Tischtennis

  1. Gegentopspin: Hier wird der Ball wie oben genannt mit leicht geschlossenem Schläger in einer Aufwärtsbewegung mit etwas Vorschub gestreift. Dieser Topspin wird, wie der Name schon erwähnt, eingesetzt, um den gegnerischen Topspin zu erwidern. Hierbei dreht sich die Rotation um. Diese Topspin-Variante wird oft unter Tischhöhe weit hinter dem Tisch eingesetzt.
  2. Angriffs-Topspin: Hierbei wird nahezu die gleiche Bewegung wie oben beschrieben benutzt, nur dass der Schläger den Ball fast senkrecht oder leicht offen streift. Es sieht im Spiel so aus, als würde der Schläger eine gerade Aufwärtsbewegung machen. Dieser Topspin (man nimmt den Ball in der Abstiegsphase, wenn er am "höchsten Punkt" vorbei ist) wird von den höheren Spielern nur noch als sicherer Eröffnungsball zur Erwiderung auf Unterschnitt- oder Schupfbälle benutzt.
  3. Schuss-Topspin: Diese Art von Topspin ist wohl die schwierigste und die technisch anspruchsvollste Art des Topspins. Hierbei wird der Ball mit maximalem Schlägervorschub und extrem schneller und relativ kurzer Aufwärtsbewegung retourniert. Diese Variante wird oft in mittlerer Entfernung hinter dem Tisch auf Topspins oder am Tisch statt dem Schuss verwendet, wenn der Ball viel Unterschnitt enthält und zu flach zum Schießen ist.

Literatur