Heim

Eurovision Song Contest 1989

34. Eurovision Song Contest
Datum 6. Mai 1989
Austragungsland  Schweiz
Austragungsort Palais de Beaulieu Lausanne
Moderation Lolita Morena und Jacques Deschenaux
Pausenfüller Guy Tell mit Assistentin mit einer Wilhelm-Tell-Apfel-Zirkus Nummer
Teilnehmende Länder 22
Gewinner  Jugoslawien
Zurückkehrende Teilnehmer  Republik Zypern
Abstimmungsregel In jedem Land vergibt eine Jury 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und ein Punkt an die zehn besten Lieder.

◄  ESC 1988 |  ESC 1989 |  ESC 1990

Der 34. Eurovision Song Contest, offiziell Concours Eurovision de la Chanson genannt, fand am 6. Mai 1989 im Palais de Beaulieu in Lausanne statt. Zypern nahm wieder teil. Für Deutschland nahm der Sänger Nino de Angelo mit dem Titel Flieger teil, der erneut auf dem 14. Platz landete. Der Gastgeber war mit Viver senza tei von Furbaz, das erste und bis jetzt einzige Lied auf Rätoromanisch beim ESC, auf Platz 13 eine Position besser. Österreich kam mit Nur ein Lied von Thomas Forstner auf Platz 5.

Überraschend gelang Jugoslawien der Sieg. Das Lausanner Publikum verließ während des Siegesvortrags den Saal. Für Deutschland kommentierte Thomas Gottschalk. Eine Panne passierte beim Wilhelm-Tell-Showteil. Der Pfeil der Armbrust-Kettenreaktion verfehlte den Apfel knapp, so dass der Artist sich kurz wegdrehte und verdeckt den Pfeil in den Apfel steckte. Als Slow-Motion wurde dann der gelungene Versuch aus der Probe gezeigt. Auch in diesem Jahr gab es einmal Null Punkte, diesmal für den Beitrag aus Island. Beim Grand Prix 1989 entsandten zwei Länder Kinder zum Wettbewerb. Frankreich schickte ein elfjähriges Mädchen, Israel einen zwölfjährigen Jungen ins Rennen, weshalb die EBU im darauffolgenden Jahr das Mindestalter der Interpreten auf 16 Jahre heraufsetzte.

Platzierungen

Platz Land Interpret Titel Punkte
1 Jugoslawien Riva Rock Me 137
2 Großbritannien Live Report Why Do I Always Get It Wrong? 130
3 Dänemark Birthe Kjær Vi maler byen rød 111
4 Schweden Tommy Nilsson En dag 110
5 Österreich Thomas Forstner Nur ein Lied 97
6 Spanien Nina Nacida para amar 88
7 Finnland Anneli Saaristo La dolce vita 76
8 Frankreich Nathalie Paque J'ai volé la vie 60
9 Griechenland Mariana Efstratiou To diko sou asteri 56
10 Italien Anna Oxa & Fausto Leali Avrei voluto 56
11 Zypern Yiannis Savvidakis & Fani Polymeri Apopse as vrethoume 51
12 Israel Gili & Galit Derech ha'melech 50
13 Schweiz Furbaz Viver senza tei 47
14 Deutschland Nino de Angelo Flieger 46
15 Niederlande Justine Pelmelay Blijf zoals je bent 45
16 Portugal Da Vinci Conquistador 39
17 Norwegen Britt Synnøve Venners nærhet 30
18 Irland Kiev Conolly & The Missing Passengers The Real Me 21
19 Belgien Ingeborg Door de wind 13
20 Luxemburg Park Café Monsieur 8
21 Türkei Grup Pan Bana Bana 5
22 Island Daniel Það sem enginn sér 0

Karte

██ Teilnehmende Länder
██ Länder, die früher bereits teilgenommen hatten, aber nicht im Jahr 1989