Heim

Tourenski

Ein Tourenski ist ein spezieller Ski, der bei Skitouren zum Einsatz kommt. Ein Tourenski ist meist kürzer, breiter und weicher als ein üblicher Alpinski, um die Abfahrt im Tiefschnee und Schwünge in nassem Schnee zu erleichtern. Er ist außerdem leichter als ein Pistenski, um einen leichteren Aufstieg zu ermöglichen, allerdings büßt der Ski dadurch an Fahrkomfort für die Piste ein, da er nicht so hart und stabil ist wie der Alpin-Ski. Dies kommt dem Tourenski aber wieder im Tiefschnee zugute.

Für den Aufstieg bei einer Skitour schnallt oder klebt man Skifelle auf die Laufflächen der Skier und sichert sie an den Skispitzen und oft zusätzlich am Skiende gegen Abrutschen. Die Bindung eines Tourenskis hat ähnliche Sicherheitsmechanismen wie eine Alpinbindung und erlaubt zusätzlich ein freies Anheben der Ferse. Durch Steigfelle und Bindung kann der Sportler mit dem Ski den Hang hinauf gleiten, ohne beim nächsten Schritt wieder hangabwärts zu rutschen. Auf besonders hartem, sog. harschigem Schnee, kommen auch Harscheisen als Aufstiegshilfen zum Einsatz.

 Wiktionary: Tourenski – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik