Heim

Helmut Zerlett

Helmut Zerlett Jr. (* 29. März 1957 in Köln) ist ein deutscher Keyboarder, Komponist und Produzent. Als Bandleader begleitete er von Dezember 1995 bis Dezember 2003 nicht nur musikalisch die Harald Schmidt Show.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn

Zerlett spielt Hammond-Orgel, Fender Rhodes und Synthesizer. Zur Zeit der NDW gehörte er zur Band von Joachim Witt und nahm mit diesem 1983 das Album Märchenblau auf. Von 1987 bis 1995 gehörte er auch zur Studioband von Marius Müller-Westernhagen und begleitete ihn bei seinen Bühnenauftritten. 2004 spielte er eine Nebenrolle in 7 Zwerge – Männer allein im Wald.

Als Bandleader der „Hannes-Engel-Schow“ des Privatsenders „Tele C“ trat Zerlett mit seiner Band in der Mediensatire Late Show von Helmut Dietl auf.

Im Jahre 2004 nahm er zusammen mit der Deutschpunkband WIZO den Song „Schlau, versaut und gutaussehend“ auf Ihrem Abschiedsalbum Anderster auf. Zerlett spielte für den Song die Orgelklänge ein.

2006 war er (in jeder Folge) Überraschungsgast bei der RTL-Comedy Frei Schnauze.

Im Oktober 2007 kehrte Zerlett als Keyboarder und Bandleader in die neue Late-Night-Show Schmidt & Pocher zu Harald Schmidt zurück.

Diskografie (Auszug)

Bandprojekte

Auszeichnungen

Personendaten
Zerlett, Helmut
Zerlett, Helmut Werner Jr.
deutscher Musiker, Komponist und Produzent
29. März 1957
Köln