Heim

Staffan Olsson

Staffan Olsson (* 26. März 1964 in Uppsala) ist ein ehemaliger schwedischer Handballspieler, der zu den erfolgreichsten in seinem Land gehörte.

Staffan begann seine Karriere in einem kleinen Club nahe seiner Geburtsstadt und spielte später bei TV Niederwürzbach, THW Kiel und Hammarby IF. Für die schwedische Nationalmannschaft kam er 358 Mal zum Einsatz. Beim THW Kiel hatte er mit seinem schwedischen Kollegen Magnus „Max“ Wislander die weltberühmte schwedische Achse. Seine bekannteste Aktion war das Ausgleichstor bei der EM 2002 in den Schlusssekunden des Finales gegen Deutschland. Schweden gewann das Spiel in der Verlängerung.

Staffan Olsson zeigte vor allem als Abwehrspieler und beim Passen hervorragende Leistungen. Vielen Zuschauern fiel er auch durch seine lange Haarpracht auf.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn ist er mittlerweile als Cheftrainer bei Hammarby IF tätig, mit dem er 2006 schwedischer Meister wurde.

Inhaltsverzeichnis

Persönliche Daten

Vereine

Erfolge

Als Spieler

Als Trainer

Nationalmannschafts-Karriere

Persönliche Daten

Personendaten
Olsson, Staffan
schwedischer Handballspieler
26. März 1964
Uppsala, Schweden