Heim

Wetten, dass..?

Showdaten
Titel: Wetten, dass..?
Produktionsland: Deutschland, Österreich und Schweiz, Sommerausgaben aus Spanien, Frankreich und der Türkei
Titelmusik: Mike Batt
Idee: Frank Elstner
Genre: Spielshow
Erstausstrahlung: 14. Februar 1981
auf ZDF, ORF, SF und RAI Sender Bozen
Moderation:

Wetten, dass..? ist eine seit 1981 ausgestrahlte Fernsehshow im deutschsprachigen Raum; sie gilt als die erfolgreichste in Europa. Moderator des Formats ist seit 1987 (mit Unterbrechung) Thomas Gottschalk.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 14. Februar 1981 strahlte das ZDF in Zusammenarbeit mit dem ORF und dem deutschsprachigen Schweizer Fernsehen DRS (SF DRS) die erste Ausgabe aus. Die Moderatoren wechselten:

Bis zur 39. Sendung am 4. April 1987 moderierte der Erfinder der Show, Frank Elstner. Thomas Gottschalk präsentierte vom 26. September 1987 (Folge 40) bis zum 2. Mai 1992 (Folge 75) insgesamt 36 Mal die Sendung. Sein Nachfolger wurde Wolfgang Lippert, der vom 26. September 1992 (Folge 76) bis 27. November 1993 (Folge 84) neun Mal moderierte. Seit Folge 85 am 15. Januar 1994 heißt der Moderator erneut Thomas Gottschalk. Er feierte die 100. Ausgabe der Show am 30. März 1996 und seine 100. Sendung am 27. März 2004. Am 2. Oktober 2004 wurde die insgesamt 150. Sendung ausgestrahlt. Im Jahre 2006 feierte die Show ihr 25-jähriges Jubiläum.

Im Laufe der Jahre sind zu der Standardwette (meist deutschsprachiger Wettkandidat, kein Kind) zusätzliche Wettmöglichkeiten hinzugefügt worden:

Seit dem 13. Oktober 2001 gibt es eine Kinder- und eine Stadtwette. Außerdem gibt es seit 2008 5 Wettkandidaten (statt wie zuvor 4), von denen die Top 3 bei der Wahl zum Wettkönig präsentiert werden

Konzept

Frank Elstner sagt, er habe das Konzept für die Sendung in einer schlaflosen Nacht in zwei Stunden entwickelt. Ein Wettanbieter wettet, dass er etwas kann, ein prominenter Gast (Wettpate) tippt den Wettausgang und entrichtet einen Wetteinsatz, falls er verliert.

In den ersten Jahren durften alle Gäste zu jeder Wette ihre Stimme abgeben; Wettkönig war, wer am häufigsten richtig lag. Seit 1987 bestimmt die Zuschauerabstimmung (TED) den besten Anbieter zum Wettkönig; die Gäste beschränken sich auf die Wette, für die sie Pate stehen. Zusätzlich wettete bis 2001 ein Zuschauer aus dem Saal gegen den Moderator (die „Saalwette“), seit 2001 wettet der Moderator gegen die jeweilige Sendestadt (die „Stadtwette“).

Die Sendung wird sechs bis sieben Mal jährlich aus unterschiedlichen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz live übertragen. Sie enthält neben den Wetten (zeitweise vier oder sieben, inzwischen vier plus Kinderwette und Stadtwette) Musikeinlagen und ausgedehntes Geplauder mit den anwesenden Prominenten. In den Sommerpausen wurden bislang sechs Sommerausgaben aus Xanten (1991), Palma de Mallorca (1999, 2007), Paris (2002), Berlin (2004) und dem türkischen Aspendos (2005) gesendet.

Der Einsatz, den die Wettpaten bei falschem Tipp abzuleisten haben, hat sich im Lauf der Zeit merklich gewandelt. Stand früher ein (natürlich nicht wortwörtlich zu nehmender) Strafaspekt noch im Vordergrund – immer gern gesehen waren zum Beispiel das stundenlange Spendensammeln auf öffentlicher Straße oder gemeinnützige Dienste –, belässt man es heute bei kurzen Einlagen in der Halle noch während der Sendung, um internationale Stars nicht zu vergraulen. In seltenen Fällen wird von einem Wetteinsatz sogar ganz abgesehen.

Spektakuläre Wetten

Folgende Wetten sind bis heute einmalige Höhepunkte im Fernsehen:

Darüber hinaus stellten in Wetten dass..? mehrere Kandidaten durch das Guinness-Buch der Rekorde anerkannte Weltrekorde auf.

Skandale und Kurioses

Wettpaten mit den meisten Auftritten

Im Folgenden eine Übersicht über die Wettpaten mit den meisten Auftritten in der Sendung:

Showacts mit den meisten Auftritten

Im Folgenden eine Übersicht über die Künstler mit den meisten Auftritten als Showact in der Sendung (Stand 31. März 2007).

Stadtwette

Seit der 130. Sendung am 13. Oktober 2001 wird die Stadtwette, bei der Thomas Gottschalk gegen die Bürger der Gaststadt wettet, ausgetragen. Dabei vertreten jeweils Prominente, die in der jeweiligen Stadt geboren sind oder eine gute Verbindung zu dieser haben, die Bürger (Stadtpate). Die Stadtwette ersetzte die Saalwette, in der zuvor eine Wette eines Kandidaten aus dem Saal aufgenommen wurde. In diesen Wetten wettete dieser Kandidat meist gegen die Macher der Sendung, dass diese etwas bestimmtes nicht bis zum Ende der Sendung zustande bringen könnten. Inhaltlich waren diese Wetten den Stadtwetten sehr ähnlich.

Seit der 143. Sendung am 4. Oktober 2003 unterstützt "Wetten, dass..?" die Aktion "Wir machen die Stars von morgen", die sich um den Fußball- bzw. Olympianachwuchs kümmert. Für diese Aktion stehen bekannte Sportler Pate und fordern von den Zuschauern finanzielle Unterstützung im Rahmen eines Gewinnspiels für den guten Zweck (Aktionspate).

Kinder-Ausgaben

Von 1996 bis 2000 trug das ZDF am zweiten Weihnachtsfeiertag, nachmittags Kinder-Wetten dass..? aus. Es handelte sich dabei um Aufzeichnungen, die in der Kulisse der jeweiligen Dezember-Sendung entstanden. Alle Wettkandidaten waren Kinder (abgesehen von der Saalwette, die 2000 sogar entfiel), die Wettpaten entstammten vor allem der Kinder-Unterhaltung. Seit 2001 gibt es in der Samstag-Abend-Sendung eine außer Konkurrenz laufende Kinderwette. Seitdem wird Kinder-Wetten, dass..? nicht mehr produziert. Die Wettpaten und Showacts der jeweiligen Sendung sind unter der Rubrik "Wettpaten und Showacts" unter "Kinder" zu finden. Die noch zusätzlich auftretenden Gäste sind im Folgenden aufgelistet.

Die Gäste

Auszeichnungen

Internationale Ableger

Rezeption

In dem Roman Das Wetter vor 15 Jahren (2006) von Wolf Haas spielt eine Schlüsselszene in der Sendung von Thomas Gottschalk. Die Hauptfigur Vittorio Kowalski, der als Wettkandidat eingeladen ist, kennt sämtliche Wetterzustände des österreichischen Urlaubsorts Farmach, da er dort seine erste große Liebe fand, und wird durch Gottschalks Fragen an diese Zeit erinnert.

Siehe auch