Heim

Nikolai Nikolajewitsch Judenitsch

Nikolai Nikolajewitsch Judenitsch (russisch Николай Николаевич Юденич; * 18.jul./ 30. Juli 1862greg. in Moskau, † 5. Oktober 1933 in Cannes) war ein General der russischen Armee.

Der aus einer Adelsfamilie stammende Judenitsch absolvierte 1881 die Offiziersschule und 1887 die Akademie des russischen Generalstabes. Er war zunächst Regimentskommandeur später führte er eine Brigade. Im Ersten Weltkrieg war Judenitsch Stabschef der russischen Kaukasusarmee. Im Jahr 1915 wurde er als deren Oberbefehlshaber zum General befördert. Er befehligte die russischen Truppen in der Schlacht von Schlacht von Sarıkamış. 1917 aus der Armee entlassen, stellte er 1919 von Estland aus die Weiße Armee auf, mit der er die Rote Armee besiegen und Petrograd einnehmen wollte. Diese Armee wurde im Spätherbst 1919 von der Roten Armee geschlagen. Judenitsch floh mit den Resten seiner Armee zurück nach Estland und emigrierte 1920 von dort aus über Großbritannien nach Frankreich. In der Bewegung der russischen Emigranten spielte er (k)eine Rolle.

Personendaten
Judenitsch, Nikolai Nikolajewitsch
russischer General
30. Juli 1862
Moskau
5. Oktober 1933
Cannes