Heim

George Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston

George Nathaniel Curzon, 1. Marquess Curzon of Kedleston, KG, GCSI, GCIE, PC (* 11. Januar 1859 in Kedleston Derbyshire; † 20. März 1925 in London) war ein konservativer britischer Staatsmann und Vizekönig von Indien.

Leben

Curzon, ältester Sohn des vierten Baron Scarsdale, saß seit 1886 als Konservativer im britischen Parlament. Der führende Vertreter des Imperialismus bereitete sich durch langjährige Tätigkeit in Indien auf Höheres vor. Er wurde zuerst Unterstaatssekretär im India Office und im Außenministerium, dann wurde er 1899 zum Generalgouverneur und Vizekönig von Indien ernannt, was er bis 1905 mit einer kurzen Unterbrechung blieb. In den Jahren 1904 und 1905 war zudem Lord Warden of the Cinque Ports.

Mary Victoria Leiter, 1. Frau von George Nathaniel Curzon; Portrait von Franz von Lenbach, 1902

Die von ihm durchgeführte Teilung Bengalens 1905 provozierte eine national-indische Massenbewegung gegen die Kolonialmacht. Andererseits gelang es ihm aber, den britischen Einfluss auf Tibet, Persien und Afghanistan auszudehnen. In seine Regierungszeit als Vizekönig fiel auch eine große Hungersnot, die weite Teile Indiens betraf und Millionen Opfer forderte. Curzon ergriff jedoch wenig Gegenmaßnahmen. Nach einer Kontroverse mit dem Oberbefehlshaber der britischen Streitkräfte in Indien Lord Kitchener trat der Politiker 1906 zurück. Curzon war der Meinung, dass der Oberbefehlshaber dem Militärberater des Vizekönigs unterstellt sein solle, was Kitchener ablehnte. Curzon bat deshalb den britischen Premierminister Arthur Balfour sich zwischen ihm und Kitchener zu entscheiden. Kitchener konnte sich durchsetzen, Curzon trat vom Amt des Vizekönigs zurück und wurde Kanzler der Universität Oxford.

Während des Ersten Weltkrieges war Curzon Lordsiegelbewahrer im Allparteienkabinett von Asquith. 1916 wurde der inzwischen im Oberhaus sitzende Curzon, er war bereits seit 1908 Peer, unter Lloyd George als Lord President of the Council Mitglied des Kriegkabinetts. 1919 erhielt Curzon die lang erstrebte Ernennung zum Außenminister, er amtierte bis 1924 in den Kabinetten von Andrew Bonar Law und Stanley Baldwin. 1919 schlug eine Kommission der Versailler Friedenskonferenz, der Curzon angehörte, die berühmt gewordene "Curzon-Linie" als Grenze zwischen Polen und dem jungen Sowjetrussland vor.

Curzon war in seiner ersten Ehe ab 1895 mit Mary Victoria Leiter verheiratet, die 1906 starb. Nach einer längeren außerehelichen Beziehung mit der Schriftstellerin und Society-Dame Elinor Glyn heiratete er 1917 Grace Elvina Duggan, geborene Hinds.

Literatur

Personendaten
Curzon, George, 1. Marquess Curzon of Kedleston
Curzon, George, 2. Baron Curzon
konservativer, britischer Staatsmann und Vizekönig von Indien
11. Januar 1859
Kedleston Derbyshire
20. März 1925
London