Heim

Burgos

Dieser Artikel behandelt die spanische Stadt Burgos. Für weitere Bedeutungen siehe Burgos (Begriffsklärung).

Burgos ist eine spanische Stadt in Kastilien-León (Castilla y León) und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie liegt 856 m über dem Meeresspiegel am Jakobsweg nach Santiago de Compostela und hat 173.676 Einwohner (Stand 2006).

Inhaltsverzeichnis

Klima

Burgos hat ein ausgesprochen kontinentales, trockenes Klima. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer heiß.

Geschichte

Burgos wurde um 850 als wichtige Befestigung im Kampf gegen die Mauren gegründet und stieg im 11. Jahrhundert zur Krönungsstadt der Könige von Kastilien auf, was ihre besondere Bedeutung unterstreicht. Aus ihrer Nachbarschaft stammte auch der bekannte spanische Held des 11. Jahrhunderts, Rodrigo Díaz de Vivar, genannt El Cid, der mit seiner Frau Jimena in der Kathedrale von Burgos begraben liegt, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Außer diesem prächtigen gotischen Kirchengebäude aus dem 13. bis 16. Jahrhundert und einem sehenswerten alten Stadttor ist vor allem das Kloster Las Huelgas hervorzuheben, das König Alfons VIII. von Kastilien im Jahre 1187 gründete. Neben zahlreichen Königsgräbern befinden sich dort auch noch von den Mauren eroberte Banner aus der Schlacht bei Las Navas de Tolosa im Jahr 1212, einer der entscheidenden Schlachten der Reconquista.

Während des Spanischen Bürgerkriegs war Burgos die Basis von General Francos nationalistischer Regierung.

Wirtschaft

Zwischen Burgos und Vitoria liegt das Kernkraftwerk Santa María de Garoña.

Gastronomie

Burgos ist bekannt für seine Blutwurst, die Morcilla de Burgos, welche aus Blut, Fett und Reis hergestellt wird.

Persönlichkeiten

← Vorhergehender Ort: Villafría 8 km  Jakobsweg „Camino Francés“ Nächster Ort: Villalvilla 7 km

Koordinaten: 42° 21' 00" N, 3° 41' 24" W