Heim

Menschenauflauf

Als Auflauf bezeichnet man eine größere Menschengruppe, die sich aus einem gemeinsamen Grund an einem öffentlichen Ort eingefunden hat.

Inhaltsverzeichnis

Mögliche Anlässe eines Menschenauflaufs

Spontan

Allgemein kann ein Auflauf spontan, aufgrund von Sensationen, wie bestimmten Veranstaltungen oder Prominenten in der Öffentlichkeit, entstehen.

Menschen, die sich aus Neugier an Unfall- oder Katastrophenschauplätzen versammeln, werden Gaffer genannt.

Ein Auflauf kann sich auch entwickeln, wenn Menschen aus Empörung über ein Ereignis oder eine Nachricht auf die Straße gehen.

Geplant

Im weiteren Sinne können auch angekündigte Zusammenkünfte, wie die zivile Parade, der Flashmob oder die Demonstration als Menschenauflauf bezeichnet werden.

Rechtliches

In der Anfangszeit der Bundesrepublik Deutschland bezeichnete "Auflauf" die Straftat des rechtswidrigen Verweilens einer Menschenmenge an öffentlichen Plätzen. Dieser Straftatbestand wurde 1970 abgeschafft, jedoch besteht bei Widerstand einer Gruppe gegen die Staatsgewalt in der öffentlichen Ordnung weiterhin der Tatbestand des Landfriedensbruchs.