Storyline (Wrestling)
Heim

Storyline (Wrestling)

Storyline ist ein Fachausdruck aus der Welt des Wrestlings.

Bei Storylines handelt es sich um vom Management der Wrestling-Veranstalter erfundene Geschichten, mit denen einzelne Kämpfe in einen größeren Zusammenhang gestellt werden. Sie entsprechen damit durchlaufenden Handlungssträngen von Fernsehserien und haben wie diese den Zweck, Zuschauer an das betreffende Fernsehformat zu binden. Sie können von wirklichen Ereignissen wie Verletzungen oder Personalentscheidungen beeinflusst werden, diese realen Ereignisse können jedoch ebenfalls inszeniert sein. Weil Rey Mysterio beispielsweise von ärztlicher Seite geraten wurde, sich einer Knieoperation zu unterziehen, wurde seine Verletzung in eine Storyline eingebaut. In dieser Storyline wurde die Knieverletzung durch einen unfairen Angriff von Chavo Guerrero erklärt. So konnte Mysterio pausieren, und Guerreros Glaubwürdigkeit (engl. overness) als Bösewicht profitierte davon.

Storylines sind oft in einem klassischen „Gut gegen Böse“-Schema aufgebaut, wobei der finale Kampf auf einer nur im Bezahlfernsehen (in den USA gewöhnlich Pay-per-View) zu sehenden Großveranstaltung stattfindet.