Heim

Bilfinger Berger

Bilfinger Berger AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1880
Unternehmenssitz Mannheim, Deutschland
Unternehmensleitung

Herbert Bodner

Mitarbeiter 52.723 (2007)[1][2]
Umsatz 9,222 Mrd. Euro (2007)[1][2]
Branche Bauunternehmen
Website www.bilfingerberger.de

Bilfinger Berger ist ein international tätiger Bau- und Dienstleistungskonzern, der im In- und Ausland ganzheitliche Lösungen in den Bereichen Immobilien, Infrastruktur und Industrieservice anbietet. Das Leistungsspektrum reicht von Beratung, Entwicklung, Planung und Finanzierung über betriebsfertige Erstellung bis hin zu Instandhaltung und Betrieb.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Bilfinger Berger AG entstand 1975 durch die Fusion traditionsreicher Baugesellschaften. Ihre historischen Wurzeln reichen zurück bis ins Jahr 1880. August Bernatz realisierte im damals deutschen Lothringen sein erstes größeres Projekt. 1883 ließ sich der Baumeister in Mannheim nieder. Aus seinem Unternehmen ging die Grün & Bilfinger AG hervor. Die anderen Vorläuferunternehmen von Bilfinger Berger, die Julius Berger Tiefbau AG und die Berlinische Boden-Gesellschaft, wurden beide im Jahr 1890 gegründet.

Die Dresdner Bank war an allen drei Unternehmen als Aktionär maßgeblich beteiligt. Unter der Ägide von Jürgen Ponto, ihres späteren Vorstandssprechers, reifte in den sechziger Jahren der Plan, ein großes, international konkurrenzfähiges Bauunternehmen zu schaffen. Der erste Schritt war die 1969 vollzogene Fusion der Julius Berger AG mit der Bauboag, die aus der Berlinischen Boden-Gesellschaft hervorgegangen war. An diesem neuen Unternehmen erwarb die Grün & Bilfinger AG 1970 eine Mehrheitsbeteiligung. Im Jahr 1975 erfolgte schließlich die Fusion zur Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft, die im Zuge der strategischen Neuausrichtung zur Multi Service Group ihren Namen im Jahr 2001 in Bilfinger Berger AG änderte.

Kennzahlen

Im Geschäftsjahr 2007 entfielen von 9,222 Mrd. EUR Gesamtleistung 3,647 Mrd. EUR auf den Ingenieurbau, 1,965 Mrd. EUR auf den Hoch- und Industriebau und 3,606 Mrd. EUR auf Dienstleistungen. 2005 lag der Umsatz noch bei rd. 7 Mrd. Euro, 2006 bereits bei knapp 8 Mrd.[2]

2006 nahm die Mitarbeiterzahl um rd. 6.000 gegenüber 2005 ab, erhöhte sich aber 2007 wieder um rd. 3.000 auf 52.723.[2]

Geschäftsfelder

Ingenieurbau

Hoch- und Industriebau

Dienstleistungen

Betreiberprojekte

Aktie

Die Aktie des Unternehmens ist im MDAX unter der WKN 590900 gelistet. 2007 wurde eine Dividende von 1,80 EUR pro Aktie augeschüttet nach 1,00 EUR für 2005 und 1,25 EUR für 2006. Ende 2007 waren ca. 37.196.000 Aktien in Umlauf, was einer Marktkapitalisierung von 1,963 Mrd. EUR entsprach.[2] Mit einer Gewichtung von 2,36% (per März 2007) ist die Bilfinger Berger AG einer der größeren Werte im MDAX.

Aktuelle Großprojekte

Literatur

Einzelnachweise

  1. a b Dreijahresübersicht Bilfinger Berger. (Stand: 25. Mai 2008).
  2. a b c d e Geschäftsbericht 2007 Bilfinger Berger (als PDF). (Stand: 25. Mai 2008).