Heim

SaarLernNetz

Das SaarLernNetz ist ein Netzwerk zur Verbesserung des Bildungsangebotes im Saarland.

Das Projekt

Der Zusammenschluss verschiedener Bildungsanbieter fördert das Lebenslange Lernen. Das Ziel des SaarLernNetzes ist die regionale Förderung des Bildungssektors unter Berücksichtigung bildungstechnologischer und konzeptioneller Neuentwicklungen. Es bietet einen Austausch zu Fragen der Bildungsinformation, Bildungsproduktion und Bildungsorganisation.

Am DFKI, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, findet die Koordination unter der Leitung von Dr. Josef Burgard über das SaarLernNetz-Büro des Kompetenzzentrums e-Learning (CCeL) statt. Es gibt die Möglichkeit einer Mitgliedschaft, dadurch erhält man u. a. Zugang zu SaarLernNetz-Veröffentlichungen und zur Projektschmiede (Ideenworkshop), sowie einen Einstieg in die Saarlernnetz-Lernplattform mit Schulung.

Das Angebot des SaarLernNetzes gliedert sich in verschiedene Bereiche: Lernen und Lehren, Informieren und Spielen. In diesem Rahmen findet man Produkte wie E-Learning-Schnupperkurse, Lernmaterialen, die Weiterbildungsdatenbank Saar zur kostenlosen Weiterbildungsrecherche, eine Jobbörse im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung und Lernspiele.

Außerdem besteht die Möglichkeit, sich in einem der drei Selbstlernzentren mit Standorten in Saarbrücken, Merzig und St. Ingbert weiterzubilden. Es liegt Selbstlernsoftware zu unterschiedlichen Lernthemen (Sprach-, Mathematik- und Computerkurse) bereit, die regelmäßig der Nachfrage angepasst wird. Dazu stehen moderne Netzwerk-PCs zur Verfügung. Bei Bedarf bekommt man Unterstützung von qualifizierten Lernberatern.

Die Entstehung

Entstanden ist das SaarLernNetz aus einem Projekt der Lernenden Regionen. Das SaarLernNetz ist eines von über 70 Netzwerken (Stand Juli 2005), die im Programm „Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aus Mitteln des Bundes und des europäischen Sozialfonds (EU) gefördert wurden. Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung war das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Das Netzwerk bestand aus 30 Einrichtungen, die in sieben Teilprojekten, unter der Gesamtleitung des DFKI zusammengearbeitet haben:

1. NaW: Neugier auf Wissen - Ein Netzwerk für die neue Lust am Lernen.

2. Go2Live: Das multimediale Training für Schüler und Jugendliche.

3. TILL: Technisch innovatives Lernen und Lehren.

4. KomBi-AK: Kombinierte Bildung und Beratung in Arbeit, Wirtschaft und Politik.

5. ARGUS-AK: Gesundheitsnetz Saar - Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz im Saarland.

6. LOtOSaar: Lebensgärten - multimediale Orte und therapeutische Oasen für die Seele.

7. BiBer-AK: Bildungsberatung online - Aufbau einer regionalen Weiterbildungsdatenbank und Entwicklung eines umfangreichen Angebots zur Information und Beratung über das Internet.