Heim

Alexandre Ribot

Alexandre Félix Joseph Ribot (* 7. Februar 1842 in Saint-Omer (Pas-de-Calais); † 13. Januar 1923 in Paris) war ein französischer Politiker.

Er studierte in Paris Rechtswissenschaften, erwarb 1863 die Würde eines Doktors der Rechte, wurde Licencié ès lettres und ließ sich daraufhin in Paris als Anwalt nieder.

1870 wurde er zum Substituten am Seinetribunal ernannt und 1875 von Dufaure als Direktor der Kriminal- und Gnadenangelegenheiten in das Justizministerium berufen. Doch nahm er 1876 seine Entlassung und wurde 1878 in die Abgeordnetenkammer gewählt, wo er sich dem linken Zentrum anschloss und gemäßigte republikanische Anschauungen vertrat, aber durch seine hervorragende Arbeitskraft und Beredsamkeit bald eine einflussreiche Stellung einnahm.

Vom 6. Dezember 1892 bis 20. April 1893 war Ribot Ministerpräsident der Französischen Republik. 1909 wurde er Senator. Während des Ersten Weltkrieges gehörte er noch mehreren Kabinetten an, 1917 als Ministerpräsident und Außenminister

1906 nahm er den 16ten Sessel der Académie française ein.

Werke

Personendaten
Ribot, Alexandre Félix Joseph
Französischer Politiker, Ministerpräsident 1892-1893
7. Februar 1842
St.-Omer
13. Januar 1923
Paris