Heim

Ulrich Borowka

Ulrich Borowka (* 19. Mai 1962 in Menden) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

In der Bundesliga war er für Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen aktiv. Als Abwehrspieler absolvierte Borowka von 1981 bis 1996 388 Bundesligaspiele und erzielte 19 Treffer. Mit Werder Bremen wurde er 1988 und 1993 Deutscher Meister und 1991 und 1994 DFB-Pokalsieger. Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1991/92 mit Werder Bremen in Lissabon.

Der als "Eisenfuß" bekannte Abwehrspieler - liebevoll auch "die Axt" genannt - war als besonders schuss- und zweikampfstark geschätzt und gefürchtet. Er galt als einer der besten und härtesten Verteidiger seiner Zeit, auch wenn sein fußballerisches Talent wohl begrenzt war.

1988 trug Borowka sechs Mal das Trikot der deutschen Nationalmannschaft und nahm an der Europameisterschaft in Deutschland teil, bei der in allen vier Spielen der DFB-Elf zum Einsatz kam. Laut eigener Aussage besitzt er aus dieser Zeit sogar ein Trikot von Diego Armando Maradona, auf den er in seinem ersten Länderspiel gegen Argentinien am 2. April 1988 traf. Nach der Europameisterschaft wurde Borowka von Teamchef Franz Beckenbauer nicht mehr berücksichtigt.

Nach dem Ende seiner Karriere war er wegen alkoholbedingter und familiärer Probleme in den Medien. In den Jahren 2000 und 2001 arbeitete er als Trainer bei den Oberligisten Berliner AK und Türkiyemspor Berlin.

Borowka hat mit der Bremer Punkband Dimple Minds eine Single mit dem Titel Barfuss oder Lackschuh aufgenommen.

Zurzeit ist Borowka als Talentsucher beim DFB angestellt.

Fußballerkarriere

Personendaten
Borowka, Ulrich
Ehemaliger deutscher Fußballspieler
19. Mai 1962
Menden