Heim

Elburs-Gebirge

Elburs-Gebirge
Land: Nord-Iran
Länge / Breite: 600 km / 120 km
Höchster Berg: Damavand 5.671 m
Nächste Großstadt: Teheran

Der Elburs (persisch البرزAlborz) ist ein Hochgebirge im nördlichen Iran zwischen dem Kaspischen Meer und dem Persischen Hochland, das bis zu 5.671 m hoch aufragt.

Inhaltsverzeichnis

Höchster Berg

Orte

Flora und Fauna

Auf der Nordseite des Elburs-Gebirges befinden sich großflächige Urwälder aus Buchen (Orient-Buche) und anderen Laubbäumen, etwa der endemischen Parrotie (Parrotia persica), die sich in dieser Ausdehnung nur im äußersten Osten des Verbreitungsgebiets der Buche erhalten haben. Zur Fauna gehören Bär und Wolf, Luchs und Karakal, der kleinere Rotluchs Afrikas, Fuchs und Goldschakal, die Wildkatze und Leoparden. Dazu 30 Arten von Adlern, Falken, Bussarden und Geiern. An größeren Pflanzenfressern gibt es Rehe, den Maral, einen größeren asiatischen Verwandten unseres Rotwilds, Damwild, Steinböcke, Gämsen, Wildschafe und Wildschweine.

Zentraler Teil des Elbursgebirges Gipfel: 1 `Alam Kūh
2 Āzād Kūh 3 Damāvand
4 Do Berar 5 Do Khaharan
6 Ghal`eh Gardan 7 Gorg
8 Kholeno 9 Mehr Chal
10 Mīšīneh Marg 11 Naz
12 Shah Alborz 13 Sīālān
14 Tochal 15 Varavašt
Flüsse: 0
1 Alamut 2 Chalus
3 Do Hezar 4 Haraz
5 Jājrūd 6 Karadsch
7 Kojoor 8 Lar
9 Nur 10 Sardab
11 Se Hazar 12 Shah Rood
Städte: 1 Amol
2 Chalus 3 Karadsch
Anderes: D Dizin
E Haraz Strasse K Kandovan Strasse
* Latyan Staudamm ** Lar Staudamm

Siehe auch

 Commons: Elburs-Gebirge – Bilder, Videos und Audiodateien