Heim

Zschopau (Fluss)

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Zschopau

der Fluss in der gleichnamigen Stadt Zschopau

Daten
Lage Sachsen
Länge 128 kmdep1
Quellgebiet am Fichtelberg
50° 26′ 13″ N, 12° 57′ 8″ O
Quellhöhe ca. 1.125 m ü. NHN
Mündung bei Döbeln in die Freiberger MuldeKoordinaten: 51° 7′ 46″ N, 13° 3′ 8″ O
51° 7′ 46″ N, 13° 3′ 8″ O
Mündungshöhe 155,4 m ü. NHN
Höhenunterschied ca. 970 mdep1
Flusssystem Elbe
Einzugsgebiet 1750 km²dep1
Rechte Nebenflüsse Sehma, Pöhlbach, Preßnitz, Flöha
Linke Nebenflüsse Greifenbach

Die Zschopau (sorb. Šučici; "die Rauschende, Tosende") ist ein linker, 128 km langer Zufluss der Freiberger Mulde in Sachsen (Deutschland). Die Zschopau entwässert ein Einzugsgebiet von 1750 km².

Verlauf

Sie entspringt im mittleren Erzgebirge am Nordhang des Fichtelberges in einer Höhe von 1070m und verläuft zunächst parallel zur Großen Mittweida in nördlicher Richtung. Die Zschopau bildet die Grenze zwischen dem westlichen gelegenen Forstrevier Crottendorf und den östlichen Revieren Oberwiesenthal und Neudorf. Nachdem die Zschopau das erste Mal den Wald verlässt, passiert sie das Waldhufendorf Crottendorf mit Ortsteil Walthersdorf.

Sie fließt durch die Stadt Schlettau, wo die Rote Pfütze einmündet. Die Zschopau nimmt weiterhin die Wasser des Pöhlbaches und der Preßnitz auf. An ihrem weiterem Verlauf liegen die Städte Wolkenstein, Zschopau, Flöha, Frankenberg/Sa. und Mittweida. In der Talsperre Kriebstein wird die Zschopau gestaut. Sie fließt weiter durch die Stadt Waldheim und mündet schließlich bei dem Dorf Schweta westlich von Döbeln in die Freiberger Mulde.

Zuflüsse

 Commons: Zschopau (Fluss) – Bilder, Videos und Audiodateien