Heim

James Russell Lowell

James Russell Lowell (* 22. Februar 1819 in Cambridge, Massachusetts; † 12. August 1891 ebendort) war ein amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat.

Als Spross einer angesehenen Familie Neuenglands studiert er in Harvard und macht sich mit den Bänden A Year's Life and Other Poems (1841) und Poems (1844) schnell einen Namen als Lyriker. 1844 heiratet er Martha White, ebenfalls aus einer Bostoner Brahmanenfamilie, die ihn für die Sache des Abolitionismus einnimmt, über den er in der Folge zahlreiche Essays und Reden verfasst. Seine liberalen Ansichten sind dabei stets überlagert von einer eher konservativen Grundeinstellung, die ihn an die Notwendigkeit einer gesellschaftlichen Elite - einer "exemplarischen Aristokratie", wie er es nennt - glauben lässt.

Sein Ruf als Dichter verfestigt sich , als er im Jahre 1848 vier einschlägige Werke veröffentlicht: 1. Poems: Second Series, 2. A Fable for Critics, ein anonym publiziertes satirisches Gedicht über zeitgenössische Poeten und Kritiker, 3. The Vision of Sir Launfal, eine Gralserzählung in Versen, und 4. die erste Folge seiner berühmten Biglow Papers, das sind im Yankee-Dialekt verfasste Gedichte, die Zeitfragen wie z.B. die amerikanische Politik im Mexikanischen Krieg satirisch-kritisch aufarbeiten.

1855 wird Lowell Professor für Literatur in Harvard, ab 1857 ist er Herausgeber des Atlantic Monthly und 1867 veröffentlicht er die zweite Folge der vom Bürgerkrieg inspirierten Biglow Papers. Nach dem Bürgerkrieg schreibt er zwar weiter Lyrik, wird aber hauptsächlich als Essayist und Literaturkritiker wahrgenommen. Zwei Essay-Bände mit dem Titel Among My Books (1870 u. 1876) enthalten Studien zu Chaucer, Dante, Spenser, Shakespeare und Keats.

Zwischen 1877 und 1880 ist Lowell amerikanischer Botschafter am Spanischen Hof und von 1880 bis 1885 in der gleichen Funktion in Großbritannien. Für die englische Lebens- und Gesellschaftsform entwickelt der großbürgerliche verkappte Aristokrat zeitlebens eine Affinität, die tiefer reicht, als die im Zeitalter des Gilded Age allgemein modische Anglomanie vieler Amerikaner.

 Commons: James Russell Lowell – Bilder, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: James Russell Lowell – Zitate
Personendaten
Lowell, James Russell
US-amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat
22. Februar 1819
Cambridge (Massachusetts)
12. August 1891
Cambridge (Massachusetts)