Heim

Kleinschwabhausen

Wappen Deutschlandkarte

Hilfe zu Wappen
Koordinaten: 50° 56′ N, 11° 28′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Weimarer Land
Verwaltungsge-
meinschaft:
Mellingen
Höhe: 316 m ü. NN
Fläche: 3,85 km²
Einwohner: 252 (31. Dez. 2007)[1]
Bevölkerungsdichte: 65 Einwohner je km²
Postleitzahl: 99441
Vorwahl: 036454
Kfz-Kennzeichen: AP
Gemeindeschlüssel: 16 0 71 042
Adresse der Verbandsverwaltung: Karl-Alexander-Str. 134a
99441 Mellingen
Bürgermeister: Hans-Joachim Kaufmann

Kleinschwabhausen ist eine Gemeinde im Süden des Landkreises Weimarer Land.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Kleinschwabhausen ist ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf, das zwischen Weimar und Jena liegt. Die Gemeinde gehört der Verwaltungsgemeinschaft Mellingen an, die ihren Verwaltungssitz in der Gemeinde Mellingen hat.

Geschichte

Um das Jahr 800 ist die Ersterwähnung von Schwabhausen. 1357 wird das Dorf vom Propst zu Kapellendorf als Windischen Suabehusen genannt. 1378 heißt der Ort Wenigen Suabehusen und 1455 erstmalig Clein Swobehussen.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde der Ort von der Pest und anderen Seuchen verschont, im Frühjahr 1637 brannten Hatzfeldische Reitersoldaten 18 Wohnhäuser nieder und verwüsteten den Ort.

Ab Anfang des 19. Jahrhunderts war der Ort Teil des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach und wurde nach 1945 mit dem Land Thüringen Teil der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Seit 1990 gehört der Ort zum neu gegründeten Bundesland Thüringen.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat aus Kleinschwabhausen setzt sich aus 6 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

(Stand: Kommunalwahl am 5. September 2004)