Heim

Woiwodschaft Niederschlesien

Woiwodschaft
Niederschlesien
Karte
Wappen und Logo
Basisdaten
Hauptstadt: Breslau
Woiwode: Rafał Jurkowlaniec
Woiwodschaftsmarschall: Marek Łapiński
Größte Stadt: Breslau
ISO 3166-2: PL-DS
Einwohner: 2.884.248 (30. Juni 2006)
Bevölkerungsdichte: 145 Einwohner je km²
Geographie
Fläche: 19.948 km²
- davon Land: ? km²
- davon Wasser: ? km²
Ausdehnung: Nord-Süd: bis 172 km
West-Ost: bis 194 km
Höchster Punkt: 1603 m. ü. NN
Tiefster Punkt: 80 m. ü. NN
Landschaftl. Struktur
Wälder: 29,5 %
Gewässer:  ? %
Landwirtschaft: 51,4 %
Sonstige:  ? %
Verwaltungsgliederung
Kreisfreie Städte: 3
Landkreise: 26
- Gemeinden: 169

Die Woiwodschaft Niederschlesien (poln. Województwo dolnośląskie) ist eine der 16 Woiwodschaften, in die sich die Republik Polen gliedert. Sie umfasst den südwestlichen Teil Polens und grenzt innerhalb des Landes an die Woiwodschaften Lebus (Norden), Großpolen (Nordost) und Oppeln (Südost) sowie im Südwesten an die deutsche und tschechische Staatsgrenze. Im Süden Niederschlesiens liegt mit dem zu den Sudeten gehörenden Riesengebirge eine der wichtigsten Fremdenverkehrsregionen Polens. Hauptstadt ist Breslau.

Die Woiwodschaft wurde benannt nach der Region Niederschlesien.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung

Die Woiwodschaft Niederschlesien wird in 26 Landkreise unterteilt, wobei drei Städte kreisfrei bleiben. Sie bilden zwar unter ihrem Namen ebenfalls einen Landkreis, gehören ihm aber selbst nicht an.

Kreisfreie Städte

  1. Breslau (Wrocław) (635.280)
  2. Hirschberg (Jelenia Góra) (86.663)
  3. Liegnitz (Legnica) (105.485)

Landkreise

  1. Bolesławiec (88.343)
  2. Dzierżoniów (104.852)
  3. Głogow (87.651)
  4. Góra (36.556)
  5. Jawor (52.058)
  6. Jelenia Góra (63.817)
  7. Kamienna Góra (46.470)
  8. Kłodzko (166.447)
  9. Legnica (52.995)
  1. Lubań (57.061)
  2. Lubin (105.582)
  3. Lwówek (48.144)
  4. Milicz (36.845)
  5. Oleśnica (103.366)
  6. Oława (71.118)
  7. Polkowice(61.138)
  8. Strzelin (44.146)
  9. Środa (49.208)
  1. Świdnica (160.337)
  2. Trzebnica (77.285)
  3. Wałbrzych (184.594)
  4. Wołów (47.445)
  5. Wrocław (101.913)
  6. Zgorzelec (94.408)
  7. Ząbkowice (69.297)
  8. Złotoryja (45.744)

(Einwohner am 30. Juni 2006)

Geographie

Größte Städte

Die Provinzhauptstadt Breslau ist mit rund 635.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Landes und die mit Abstand größte der niederschlesischen Provinz.

Stadt Deutscher Name Einwohner
30. Juni 2006
Wrocław Breslau 635.280
Wałbrzych Waldenburg 125.773
Legnica Liegnitz 105.485
Jelenia Góra Hirschberg im Riesengebirge 86.663
Lubin Lüben 76.595
Głogów Glogau 68.954
Świdnica Schweidnitz 60.354
Bolesławiec Bunzlau 40.837
Oleśnica Oels 36.951
Dzierżoniów Reichenbach im Eulengebirge 34.678
Zgorzelec Görlitz 32.925
Bielawa Langenbielau 31.219
Oława Ohlau 30.908
Kłodzko Glatz 28.249
Jawor Jauer 24.347
Nowa Ruda Neurode 24.261
Świebodzice Freiburg in Schlesien 23.126
Polkowice Polkwitz 22.279
Lubań Lauban 22.137
Kamienna Góra Landeshut in Schlesien 21.440

Siehe auch: Liste der Städte in Niederschlesien

Flüsse

Wirtschaft

Im Vergleich mit dem BIP der EU ausgedrückt in Kaufkraftstandards erreicht die Woiwodschaft einen Index von 48,2 (EU-25:100) (2003)[1]. Die Arbeitslosenrate lag 2005 bei 22,8%[2].

Quellen

  1. Eurostat News Release 63/2006: Regional GDP per inhabitant in the EU 25[1]
  2. http://www.eds-destatis.de/en/downloads/sif/dn_06_01.pdf

Koordinaten: 51° 5′ 14" N, 16° 24′ 28" O