Heim

Langenfeld (Eifel)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 50° 23′ N, 7° 6′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Mayen-Koblenz
Verbandsgemeinde: Vordereifel
Höhe: 550 m ü. NN
Fläche: 4,71 km²
Einwohner: 747 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 159 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56729
Vorwahl: 02655
Kfz-Kennzeichen: MYK
Gemeindeschlüssel: 07 1 37 060
Adresse der Verbandsverwaltung: Kelberger Straße 26
56727 Mayen
Webpräsenz:
www.langenfeld-eifel.de
Ortsbürgermeister: Alfred Schomisch
Lage der Gemeinde Langenfeld im Landkreis Mayen-Koblenz

Langenfeld ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe der Ortschaft Arft.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Langenfeld wurde erstmals 1052 urkundlich erwähnt.

Religion

Die ursprüngliche Pfarrkirche ist die heutige Friedhofskirche. Die ältesten Teile des Turms datieren um 1400. Die heutige Langenfelder Pfarrkirche ist dem Heiligen Quirinus geweiht und wurde 1899 erbaut. Sie wird wegen ihrer Größe auch "Eifel-Dom" genannt.

Im Ortsteil Sankt Jost im Nitztal steht eine dem Heiligen Jodokus geweihte spätgotische Wallfahrtskapelle. Wallfahrten finden jährlich an den beiden letzten September- und ersten Oktoberwochenenden statt.

Bergbau

In der Nähe der Wallfahrtskapelle befindet sich der Eingang zum Tiefen Stollen der Grube Bendisberg. Dort wurden im 19. Jahrhundert Kupfer- und Bleierze abgebaut. Die Grube war mit längeren Unterbrechungen bis 1957 in Betrieb. Die Grube ist in gutem Zustand und für Besucher geöffnet.

Wappen

Amtliche Beschreibung: Gespalten von Blau und Silber. rechts neun silberne Kugeln in zwei senkrechten Reihen (4 : 5), links rotes Balkenkreuz.