Heim

Aufhausen

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Gemeinde Aufhausen im Oberpfälzer Landkreis Regensburg. Für gleichnamige Orte siehe Aufhausen (Begriffsklärung).
Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 48° 52′ N, 12° 17′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Regensburg
Verwaltungsge-
meinschaft:
Sünching
Höhe: 395 m ü. NN
Fläche: 27,32 km²
Einwohner: 1754 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 64 Einwohner je km²
Postleitzahl: 93089
Vorwahl: 09454
Kfz-Kennzeichen: R
Gemeindeschlüssel: 09 3 75 115
Adresse der Gemeindeverwaltung: Hofmark 6
93089 Aufhausen
Webpräsenz:
www.gemeinde-aufhausen.de
Bürgermeister: Johann Jurgovsky

Aufhausen ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Regensburg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Sünching.

Die Gemeinde liegt über dem Tal der Großen Laber.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

769 wurde "Ufhusin" zum ersten mal schriftlich erwähnt. Aufhausen war im Frühmittelalter Sitz eines Hochgerichts, später dann bis 1803 als Hofmark des Domkapitels des Hochstiftes Regensburg Sitz eines Pflegegerichts. Aufhausen wurde 1818 im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern eine selbstständige politische Gemeinde.

Eingemeindungen

1971 wurden die Ortschaften Triftlfing, Hellkofen, Petzkofen, Irnkofen und Niederhinkofen eingemeindet.

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: In Rot ein silberner Schrägbalken, der mit drei senkrechten blauen heraldischen Lilien belegt ist; oben eine goldene Krone.

Kultur und Sehenswürdigkeiten