Heim

Rolf von Sydow

Rolf von Sydow (* 18. Juni 1924 in Wiesbaden) ist ein deutscher Autor, Film- und Theaterregisseur.

Sein Vater entstammte dem alten brandenburgischen Adelsgeschlecht Sydow, seine Mutter war Halbjüdin. Deshalb konnte er nach dem Abitur im Jahre 1942 seinen Kindheitswunsch, Offizier oder Diplomat zu werden, nicht in die Tat umsetzen. Er diente jedoch unerkannt bis 1944 als Panzerfahrer in Hitlers Wehrmacht, wurde mehrfach verwundet und mit hohen Orden ausgezeichnet.

1947 begann er seine Karriere als Schauspieler und Regieassistent beim Theater in Coburg, bevor er zum RIAS nach Berlin ging und dort jüngster Hörspielregisseur wurde. In den folgenden Jahren wurde er bekannt als Regisseur einer Vielzahl von Spielfilmen, Theater- und Fernsehproduktionen, beispielsweise Durbridge-Filme, Verfilmungen etlicher Romane von Rosamunde Pilcher oder die Serie Zwei Münchner in Hamburg.

Im Jahre 1983 veröffentlichte er seinen Roman Angst zu atmen, in dem er seine Jugend im Nationalsozialismus beschreibt. Ergänzend dazu erschien im Jahre 2004 ein Hörbuch mit Ausschnitten seines Romans, die der Autor selbst liest.

Rolf von Sydow wohnt heute mit seiner dritten Frau in Baden-Baden.


Medien

Hörbuch
Personendaten
Sydow, Rolf von
deutscher Autor, Film- und Theaterregisseur
18. Juni 1924
Wiesbaden