Heim

Becquerel (Einheit)

Einheit
Norm SI-Einheitensystem
Einheitenname Becquerel
Einheitenzeichen Bq
Beschriebene Größe(n) Radioaktivität; chemische Aktivität
Größensymbol(e)
Dimensionsname Aktivität
Dimensionssymbol A
In SI-Einheiten
Benannt nach Antoine Henri Becquerel
Abgeleitet von Frequenz
Siehe auch: Katal (Enzymaktivität)

Becquerel [bɛkə'rɛl], abgekürzt Bq, ist die SI-Einheit der Radioaktivität (Formelzeichen A). Die Einheit ist nach dem französischen Physiker Antoine Henri Becquerel benannt, der 1903 zusammen mit Marie Curie den Nobelpreis für die Entdeckung der Radioaktivität erhalten hat. Das Becquerel gibt die Anzahl der Atome an, die pro Sekunde zerfallen:

1 Bq = 1 s−1

Die Einheit Becquerel ersetzt im SI-System die alte Einheit für die Radioaktivität – das Curie. Zwischen diesen beiden Einheiten besteht folgender Zusammenhang:

1 Ci = 3,7 · 1010 Bq

Über den Dosiskonversionsfaktor ist eine Abschätzung der Äquivalentdosis aus der Aktivität möglich.

Unterschied zu Hertz

Auch die Einheit Hertz entspricht in SI-Einheiten 1/s. Während diese jedoch ein periodisches Verhalten (also konstante Abstände zwischen Impulsen) beschreibt, ist Becquerel immer der Mittelwert einer stochastischen Größe über eine Zeit. Bei ausreichend großen Werten kann diese jedoch – in der messtechnischen Praxis – als unendlich angenommen und somit nach dem Gesetz der großen Zahlen die zufällige Schwankung vernachlässigt werden.

Siehe auch