Heim

Heracles Almelo

Heracles Almelo
Voller Name Heracles Almelo
Spitzname(n) Heraclieden
Gegründet 3. Mai 1903
Stadion Polman-Stadion
Plätze 8.500
Präsident Jan Smit
Trainer Gert Heerkes
Homepage www.heracles.nl
Liga Ehrendivision, Niederlande
2007/08 14. Platz
Heim
Auswärts

Heracles Almelo ist ein Fußballverein aus Almelo in den Niederlanden.

Geschichte

Der Klub wurde am 3. Mai 1903 gegründet und nach dem griechischen Helden Herakles benannt. 1927 und 1941, als es in den Niederlanden nur Amateurfußball gab, wurde der Verein Landesmeister. Nach der Einführung des Profifußballs gehörte die Mannschaft nie mehr zur absoluten Spitze. Vereinzelte Höhepunkte waren einige Jahre in der Ehrendivision in den 1960er-Jahren, ein Sieg im Pokalwettbewerb 1975 über Ajax Amsterdam, ein einjähriger Aufenthalt in der Ehrendivision in der Saison 1985/86 und der Wiederaufstieg in die höchste Klasse im Juni 2005.

Heracles erhielt von den Fußballverbänden UEFA und KNVB probeweise die Erlaubnis, seine Heimspiele auf einer Kunstrasenmatte zu spielen. Der Erzeuger dieses Kunstrasens, Koninklijke Ten Cate, ein ehemaliger Textilienproduzent aus Hellendoorn, ist auch der größte Sponsor des Vereins, und hofft so zu erreichen, dass die Kunstgrasflächen auch von Spitzenvereinen gekauft werden.

Bekannte Spieler der letzten Saison waren/sind u.a. Rob Maas, Mika Nurmela, Martin Pieckenhagen, Kai Michalke und Nico-Jan Hoogma. Hoogma beendete seine Karriere Ende der letzten Saison. Er arbeitet als Manager.

Kader

Nr. Name Nationalität Position
1 Martin Pieckenhagen  Deutschland Tor
2 Emmanuel Boakye  Ghana Abwehr
4 Jan Wuytens  Belgien Abwehr
5 Mark Looms  Niederlande Abwehr
6 Rob Maas  Niederlande Mittelfeld
7 Remon de Vries  Niederlande Mittelfeld
9 Igor Gluscevic Montenegro Sturm
10 Ricky van den Bergh  Niederlande Mittelfeld
11 Everton  Brasilien Sturm
12 Eddy Bosnar  Australien Abwehr
14 Marnix Smit  Niederlande Abwehr
15 Ragnar Klavan  Estland Abwehr
16 Remko Pasveer  Niederlande Tor
18 Karim Bridji  Algerien Sturm
20 Kai Michalke  Deutschland Sturm
21 Björn Daelemans  Belgien Abwehr